FAS Human Figure: Übung 1

Ich nehme derzeitig eine Pause von der Landschaftsmalerei un konzentriere mich auf eine meiner größten Schwachstellen: Das Zeichnen von menschlichen Figuren. Es geht also darum, ein korrektes Verständnis für die menschliche Anatomie zu entwickeln.

Übung 1: Gesture Drawings

Entsprechend habe ich nun auch zum Buch über “Drawing the Human Figure” von der Famous Artists School gegriffen. Übung 1 habe ich bereits absolviert. Sie ist ein gutes Beispiel für eine weitere Anwendungsmöglichkeit des Buches: Die Anmerkungen.

Anmerkungen zum Vergleich

Hinten im Buch findet man auf Transparentpapier Anmerkungen zu der Übung und wie man sie hätte absolvieren sollen. Wie ich im Nachhinein feststellen musste, war ich mit meiner Umsetzung schon zu detailliert, da es eigentlich darum ging, die wirkenden Kräfte und die daraus entstehende Haltung zu erfassen.

Nungut, trotzdem hier mein Ergebnis noch als Scan. Die roten Linien habe ich in Abgleich mit dem Vergleichspapier eingetragen.

Übung 1: Human Figure

Siehe auch:

Ähnliche Beiträge

Am Kap Arkona von Rügen

Unser Besuch am Kap Arkona von Rügen begann bei schönstem Sonnenschein. Sehr malerisch sieht es auf diesem Teil der Insel aus und da der motorisierte Verkehr weitesgehend verboten ist, kann man die Natur in vollen Zügen genießen.

Kap Arkona

Auf dem Weg vom Parkplatz zu den drei Türmen wurde das Wetter leider zunehmend schlechter. Doch wir sollten vom Regen vorerst verschont bleiben.

Continue reading

Ähnliche Beiträge

Update auf Painter 12

Ich war sehr erschrocken, als ich unter den Upgrade-Bedingungen für den neuen Painter 13 meinen Painter 10 nicht wieder fand. Ich war nicht länger Upgrade-berechtigt. Doch da die Einführung von Painter 13 in deutscher Sprache noch auf sich warten lässt, war der Painter 12 in Deutschland noch verfügbar – sogar im Sonderangebot. Und für den war ich noch Upgrade-berechtigt. ;)

Und so entschied ich mich vor ein paar Wochen, nach 5 Jahren endlich meinen Painter zu aktualisieren. Die Oberfläche hat sich etwas verändert, doch mittlerweile finde ich mich wieder ganz gut zurecht. Leider habe ich schon die ersten Bugs identifizieren können, doch der Rest passt soweit gut.

Sehr beeindruckt bin ich von den neuen realistischen Bleistiften, die es tatsächlich schaffen, das Gefühl einer Bleistiftzeichnung nachzuahmen. Hierbei reagiert der Bleistift auf die Neigung des Tabletstiftes, sodass auch ein grobes Schraffieren kein Problem ist. Wie stark die dabei entstehende Struktur ist, entscheidet sich durch die Papier-Einstellungen. Fehlen nur die Schmierstellen, wo man mit der Hand über das Papier gerutscht ist. Am besten funktioniert der Bleistift dann mit einem Dunkelgrau, da beim Schwarz zu wenig Papierstruktur sichtbar bleibt.

Bleistifte in Painter 12

Da ich mit den Bleistiften etwas experimentieren wollte, habe ich mein derzeitiges Bewerbungsfoto nachgezeichnet.

Selbstportrait

Das Bild ist übrigens HIER im Einsatz.

Ähnliche Beiträge

Der Rasende Roland

Um mit einer Schmalspurbahn zu fahren, muss man nicht zwingend in den Harz. Bedingt durch mein Studium in Wernigerode werden meine Gedanken beim Anblick einer solchen Bahn natürlich immer zuerst dorthin zurück kehren. Doch auch auf Rügen kann man mit solch einer Bahn fahren.

Der Rasende Roland

Der Rasende Roland fährt nur alle 1 oder 2 Stunden und natürlich darf man nicht den Komfort einer modernen Bahn erwarten. Doch er ist preislich etwas günstiger als die Busse des Nahverkehrsunternehmens – und man kann sich bei der Fahrt den Wind um die Nase wehen lassen.

Mit dem Wetter hatten wir einigermaßen Glück. Es war alles in allem der Tag mit dem schlechtesten Wetter, wenn ich mich recht erinnere. Wir sind nur eine kurze Strecke gefahren und haben in Putbus zu Mittag gegessen. Putbus zeichnet sich vor allem durch seine charakteristische Bäder Architektur aus, die mir persönlich jedoch gar nicht so sehr zusagt. (Vermutlich habe ich es deswegen versäumt, Fotos für euch zu machen.)

Am Abend holte uns dann jedoch in Binz das schlechte Wetter ein und das Gewitter legte vorübergehend den TV-Empfang lahm. Immerhin hatten wir so unsere aktuelle Lektüre nicht umsonst mit eingesteckt. ;)

Ein Sturm zieht auf

Ähnliche Beiträge

FAS Landscapes: Übung 2

Diese Übung hatte ich eigentlich schon vor ein paar Wochen absolviert. Nur irgendwie fehlte mir die Zeit, euch das Ergebnis zu zeigen.

Gleichzeitig ist es ein sehr schönes Beispiel an dem man sehen kann, was die Bücher der Famous Artists School von den anderen Büchern unterscheidet, die man sonst so in den Buchhandlungen und Bastelläden findet. Die Bücher sind keine reinen Theorie-Abhandlungen die dann einfach prädigen “Sie müssen ganz viel üben”, vielmehr werden ganz konkrete Übungen angeboten und Hilfsmittel, die die Hürde etwas niedriger halten, um dabei zu bleiben. :)

Die 2. Übung aus dem Buch Landscapes ist eine Aquarell-Aufgabe. Für die Vorzeichnung gibt es auf Transparentpapier eine Hilfestellung. Die Vorlage kann man sich dann über sein Blatt Papier legen und so Stück für Stück das Bild übertragen.

Ablauf Übung 2 FAS Landscapes

Natürlich ist das Ergebnis noch nicht perfekt und es gibt noch viel zu lernen, doch es hat auf jeden Fall Mut gemacht, etwas freier mit der Aquarellfarbe umzugehen.

Hier noch einmal mein Ergebnis gescannt:

FAS Landscapes: Übung 2

Siehe auch:

Ähnliche Beiträge