Unser Baby liebt selbstgemachten Obstbrei

Ich hatte in meinem letzten Post schon berichtet, dass unsere Motte Obstbrei sehr gern isst. Den gibt es bei uns entweder pur als “Dessert” nach dem Mittagsbrei oder morgens/nachmittags/abends gemischt mit Halbmilch-Getreidebreien.

Selbstgemachter Obstbrei

Wir hatten uns noch vor der Beikost-Zeit entschieden, keine Gläschen zu kaufen. Mit unserem Nutribaby (Dampfgarer + Mixer) ist ein Obstbrei wirklich schnell zubereitet. Wir haben eine Reihe von kleinen Gläschen (150g), in denen wir das Obst einwecken, damit es sich etwas länger hält.

Da wir im Herbst/Winter mit der Beikosteinführung begonnen haben, gab es als Obst natürlich erstmal Äpfel und Birnen. Doch auch unabhängig von der Saison halte ich es für sinnvoll, mit den regionalen Sorten zu starten.

Bei den Äpfeln bietet es sich an, süßere Sorten wie Gala und Jonagold zu verwenden. In Kombination mit Birne nimmt unsere Motte mittlerweile aber auch Elster und Breaburn sehr gut an. Zu meinem Glück, denn die esse ich selbst lieber. ;)

Unsere Kleine ist nun bereits im 9. Monat und so variieren wir nun auch schon ein bisschen mehr.

Zutaten

Nachfolgend ein paar Anregungen zu Zutaten – auch in der kalten Jahreszeit.

  • Äpfel
    • am besten süße Sorten (z.B. Gala, Jonagold)
    • geschält verarbeiten
    • ab Beikoststart
  • Birnen
    • geschält verarbeiten
    • wirken leicht Stuhl auflockernd
    • Brei wird oft recht dünn
    • ab Beikoststart
  • Trockenpflaumen
    • ungeschwefelt
    • bekommt ihr in einem gut sortierten Supermarkt oder Drogeriemarkt bei den “gesunden Snacks”
    • muss feiner püriert werden wg. der Schalen
    • wirkt Stuhl auflockernd – also gut bei Verstopfungen
    • haben wir ab dem 7. Monat eingesetzt
  • Tiefkühl-Beeren
    • bekommt ihr in einem gut sortierten Supermarkt
    • gute Alternative, wenn es aktuell keine frischen Beeren gibt
    • erstmal immer nur eine Sorte einführen
    • wir haben im 9. Monat erstmal mit Erdbeeren begonnen

Obstbrei für Babys einfach selbst gemacht

Die Angaben zu obere/untere Etage und Dampfgar-Zeit beziehen sich immer auf unser Nutribaby. Die Mengen variieren natürlich sehr stark je nach Größe des Obstes. Manchmal ist es auch gar nicht so schlecht, das Gläschen nicht ganz so voll zu machen, damit man über den Tag einfach abwechseln kann.

Apfel-Birnen-Brei (ab Beikoststart)

  • 2 mittelgroße Äpfel (untere Etage)
  • 1 große Birne (obere Etage)
  • 14min Dampfgaren
  • zusammen mit der Garflüssigkeit fein pürrieren
  • reicht für ca. 3 150g-Gläschen

Birnen-Apfel-Brei (ab Beikoststart)

  • 1 mittelgroßer Apfel (obere Etage)
  • 2 große Birnen (untere Etage)
  • 14min Dampfgaren
  • zusammen mit der Garflüssigkeit fein pürrieren (ggf. etwas weniger Flüssigkeit, da die Birne sehr dünn ist)
  • reicht für ca. 3 150g-Gläschen

Apfel-Pflaume

  • 2 mittelgroße Äpfel (untere Etage)
  • gute Hand voll Trockenpflaumen (ungeschwefelt) (obere Etage)
  • 14min Dampfgaren
  • zusammen mit der Garflüssigkeit fein pürrieren (einmal mehr wg. der Schalen)
  • reicht für ca. 3-4 150g-Gläschen

Apfel-Birne-Pflaume (für Verstopfungen)

  • 1 mittelgroßen Apfel (untere Etage)
  • 1 Birne (obere Etage)
  • gute Hand voll Trockenpflaumen (ungeschwefelt) (verteilen)
  • 14min Dampfgaren
  • zusammen mit der Garflüssigkeit fein pürrieren (einmal mehr wg. der Schalen)
  • reicht für ca. 3-4 150g-Gläschen

Apfel-Erdbeere

  • 2 mittelgroße Äpfel (untere Etage)
  • Hand voll TK-Erdbeeren
  • 14min Dampfgaren
  • zusammen mit der Garflüssigkeit fein pürrieren
  • reicht für 2 150g-Gläschen + 50g zum direkt verfüttern

Wenn unsere TK-Erdbeeren aufgebraucht sind, werden wir wohl mal TK-Himbeeren und dann TK-Heidelbeeren probieren, bis dann die Zeit ran ist, um auch frische Beeren zu kaufen oder unsere Erdbeeren auf dem Balkon gewachsen sind. Mangos könnte man auch noch einmal ausprobieren. :)

Bananen dämpfen wir übrigens bisher nicht, da die dann schnell braun werden. Kalt funktioniert dann leider das Einwecken nicht mehr. Wenn ihr Banane mit verarbeiten wollt, dann am besten so, dass ihr das direkt an dem Tag auch verbrauchen könnt.

Habt ihr weitere Ideen für Baby-Obstbreie?

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.