Percy Jackson and the Last Olympian

??????percyjackson05“Most people get presents on their sixteenth birthday. I get a prophecy that could save or destroy the world.

That’s how it is when you’re the son of Poseidon, God of the Sea. According to an ancient prophecy, bad things will happen when I turn sixteen – because I’m the one who gets to decide the fate of the entire world. But no pressure.

This is the one where Kronos, Lord of the Titans, is beginning his attack on New York City, where Mount Olympus stands virtually unguarded. Oh, and the dreaded (and not to mention enormous) monster Typhon is also heading our way. So it’s me and forty of my demigod friends versus untold evil …”

Can Percy stop the rampage of the Titans, to save Olympus – and himself?”

Nachdem ich es nun letztes Jahr versäumt habe, meinen Kommentar auch zu diesem Buch abzugeben, ist es nun, nachdem ich die 5 Bücher noch einmal gelesen habe, wohl Zeit für eine Rückmeldung.

Der erste Eindruck ist natürlich nie wie der zweite, doch ich muss sagen, ich habe eigentlich noch nie ein Buch wirklich von vorn bis hinten doppelt gelesen. Meistens stöber ich dann beim zweiten, dritten, vierten Mal nur noch durch meine Lieblingsstellen. Doch bei dieser Buchreihe habe ich es tatsächlich geschafft.

Die Bücher lasen sich wie gewohnt sehr locker weg und waren eine erfrischende Unterhaltung für die Straßenbahn. Beim letzten Buch packte mich dann wieder dieser Zauber. Man will unbedingt wissen, wie es denn nun weiter geht. Zumindest im Detail, denn allgemein erinnert man sich ja nach einem Jahr durchaus noch an das Ende.

Obwohl es einige Verluste unter unseren Helden zu betrauern gibt, Annabeth sich endlich ihrem Gefühlschaos stellen muss und Grover sich, obwohl ausgestoßen, zu einem wahren Anführer mausert, ist es doch ein absolutes Happy End. Es zeigt die Entscheidung eines Jungen, die wohl ein 16 Jähriger unter normalen Umständen so nicht unbedingt treffen würde. Eine Entscheidung, die das Allgemeinwohl über das persönliche Prestige stellt.

Ich mag das Ende und freue mich nun, in “The Lost Hero”, dem ersten Buch der zweiten Reihe, wieder in die Welt von Camp Halfblood einzutauchen.

Wer sich überlegt, ob er die Bücher auf englisch oder deutsch kaufen soll: Ich kenne die deutsche Version nicht, doch wer sich mit Englisch einigermaßen durchs Leben schlagen kann, wird bei den Büchern viel verstehen. Sie lesen sich leicht – auch noch nach einem sehr langen Arbeitstag. ;)

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.