Auf den Spuren von Caspar David Friedrich

Die zweite Hälfte unseres letzten vollständigen Urlaubstages auf Rügen führte uns auf die Spuren von Caspar David Friedrich. Nun, zumindest symbolisch betrachtet.

Wir hatten uns vorgenommen, am Hochufer der Kreideküste entlang von Sassnitz zum Königsstuhl zu wandern. Es sollten ca. 8 km werden, laut Beschilderung. Doch was nicht nach besonders viel klang, war am Ende doch ziemlich anstrengend. Es ging auf und ab und immer, wenn das Sonnenlicht durch das Blätterdach schien, sammelten sich in dem Licht kleine Fliegen.

Doch all diese Unannehmlichkeiten waren es wert, denn die Aussicht, die wir zwischendrin genießen konnten, war einfach atemberaubend.

Es gibt ein paar Stellen, wo man vom Hochufer hinab zum Ufer gehen kann. An zwei Stellen konnte ich diese Möglichkeit nutzen – an der dritten fehlte uns ehrlich gesagt ein wenig die Kraft.

Doch genug der Worte, genießt einfach mit mir die folgenden Eindrücke. :)

Fels in der Brandung

Verzaubertes Meer

Bäume am Hang

Kreideküste

Ruhe am Meer

Aufgang / Abgang

Kreideküste

Kreideküste

Kreideküste

Blick in die Tiefe

Als wir am Königsstuhl angekommen waren, blieb uns übrigens leider keine Zeit mehr, die Ausstellung und Plattform des Königsstuhls zu besuchen. Also warteten wir noch kurz auf den letzten Bus und fuhren zurück. Die Aussicht, den ganzen Weg wieder zurück laufen zu müssen – womöglich den Rest sogar im Dunkeln – verpasste unserem Wunsch, den Königsstuhl zu besuchen, einen heftigen Dämpfer. ;)

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.