Blick in meinen Skizzenblock

Der Juni steht vor der Tür und der Monat Mai war bisher leider, was die zwei Blog-Projekte betrifft, nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. Doch damit ich das schnell aufholen kann, habe ich heute schonmal erste Ideen entwickelt. Okay, die Pflanzen gehören nicht dazu, die waren eher zum Zeitvertreib. ;)

Skizzenblock

Richtig, es handelt sich einmal um einen ersten Entwurf für die KaKAO Karte und zwei Scribble für das Projekt 52.

Morgen gibt es dann die ersten Aquarellierten Versionen dazu, versprochen. :)

Ähnliche Beiträge

fitbit: Wochenziel erstmalig erreicht

Mit einiger Anstrengung und Zeit auf dem Stepper, habe ich in der vergangenen Woche endlich mal das Wochenziel von 70.000 Schritten erreichen können. Und das trotz schlechtem Start, denn am Pfingstmontag war ich außerordentlich faul.

Möglich war das, weil ich an einem Tag erstmalig die 20.000 Schritte für einen Tag geknackt habe. Allerdings mit ziemlichem Muskelkater am zweiten Tag. ;)

Mal schauen, wie es diese Woche aussieht.

fitbit: 20.05. - 26.05.

Auswertung erstellt von fitbit.com

Ähnliche Beiträge

WIP: Remake Hutmacherin und Maus

Seit Freitag arbeite ich am Remake eines Bildes, dass ich 2011 gezeichnet hatte. Es beinhaltet meine Figur, die Hutmacherin und eine Maus, die irgendwo im nirgendwo auf einem Baum sitzen. Das ursprüngliche Bild findet ihr hier in der Variationsphase.

Ein Freund hatte mich bereits Anfang des Jahres gefragt, ob er einen Druck des Bildes für seine Wohnung haben könnte. Da war ich natürlich erstmal ziemlich begeistert. ;) Allerdings habe ich 2011 so sehr gestrichelt, dass ich das Bild vorher überarbeiten wollte. Außerdem konnte ich es in dem Atemzug auch gleich etwas größer anlegen.

Noch dazu wird das Bild dann auch in mein Portfolio für die Master-Bewerbung wandern.

Viele Gründe also, sich besonders viel Mühe zu geben. Hier ist der Stand vom Sonntagabend als kleiner Preview, für alle, die meiner Facebook-Page bisher nicht folgen:

WIP: Die Hutmacherin und die Maus

Wie ihr seht, haben sich die Figuren etwas verändert und auch ein paar Details sind hinzu gekommen bzw. jetzt besser ausgearbeitet. Ich freue mich auf euer Feedback! :)

Ähnliche Beiträge

Schlichte Karte mit Aquarell

Aquarell: Blume

Es ist mal wieder so weit und der nächste Geburtstag steht vor der Tür. Doch dieses Mal fehlte mir irgendwie die Zeit für große Bastelunterfangen und auch die Lust, alles auszuräumen, hielt sich in Grenzen. Also entschied ich mich gestern, einfach nach Bleistift, Pinsel und Farbe sowie Stahlfeder und Tusche zu greifen. Nicht zwingend in dieser Reihenfolge. ;)

Das Ergebnis ist entsprechend schlicht, doch ich finde das Ergebnis trotzdem ansprechend. Eine gute Alternative zu den bisherigen Karten. Was denkt ihr?

Geburtstagsgrüße mit Aquarell

Da es auf den Fotos etwas blass wirkt, hier das Aquarell auch nochmal gescannt:

Aquarell: Blume

 Es ist übrigens das gleiche Format und die gleiche Größe, die ich auch für die Aquarelle für das Projekt 52 genutzt hatte. Sehr praktisch. :)

Ähnliche Beiträge

Blaues Blut

Das zweite Buch der Vampire Academy habe ich eigentlich schon vor einer ganzen Weile beendet. Es las sich ähnlich schnell wie bereits der Vorgänger und hatte durchaus seine spannenden Momente. Leider auch hier Anflüge von Teenie-Verhalten, bei denen man sich ganz klar fragt: WARUM? Langsam glaube ich, das wäre eine gute Strandlektüre: Leicht, ohne größere Probleme, das Lesen für das Schwimmen, Eincremen oder Eis essen zu unterbrechen. ;)

buch_blauesblutKlappentext: “Rose Hathaways Ausbildung zur Wächterin gerät immer wieder mit ihrem Liebesleben in Konflikt. Jetzt hat ihr attraktiver Mentor Dimitri offenbar ein Auge auf eine andere Frau geworfen. Doch plötzlich treten all diese Probleme in den Hintergrund, denn ein Angriff der Strigoi-Vampire versetzt die Akademie St. Vladimir in höchste Alarmbereitschaft. Im Nu wimmelt es an der Schule nur so von Wächertn, unter denen sich auch die legendäre Janine Hathaway befindet – Rose’ Mutter! Alle Schüler der Akademie werden in ein abgelegenes Ski-Ressort verfrachtet. Der Friede dort ist allerdings trügerisch. Denn die Strigoi haben sich mit Menschen verbündet, und nicht einmal das Tageslicht bietet Schutz vor den tödlichen Blutsaugern. Als drei der Schüler sich absetzen, um Rache an den strigoi zu üben, verbünden sich Rose und Christian, der Ex-Freund ihrer Freundin Lissa, um ihre Mitschüler zu retten …”

Geschrieben ist die Story wieder aus der Sicht von Rose in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil ist entsprechend locker. Alles in allem ließe sich aus der Story – zumindest bisher – vermutlich auch ohne Probleme eine gute Teenie-Serie machen. Die Tiefe für einen guten Spielfilm fehlt mir zuweilen, doch schauen wir mal, was das nächste Buch bringt. ;)

Ähnliche Beiträge