Star Wars: Im Vortex

buch_sw_vortexAngetrieben durch eine Gefahr, die alle Nutzer der Macht gefährdet, hat sich Luke Skywalker mit mehreren Sitz-Lords verbündet, um dieser Bedrohung entgegenzutreten. Er weiß, dass die Dunklen Lords nur auf eine Gelegenheit warten, ihn zu betrügen und für ihre eigenen Zwecke zu benutzen. Doch auch Like Skywalker weiht seine Verbündeten nicht in alle seine Pläne ein. Nicht einmal seinen eigenen Sohn, der einer jungen Sitz-Kriegerin immer näher kommt.

Nach einer kleinen Pause und anderer Literatur fällt der Einstieg in die Reihe “Das Verhängnis der Jedi-Ritter” nicht schwer. Es handelt sich hierbei um das 6. Buch der Reihe und ich habe mit Spannung die Odyssee von Luke und Ben weiter verfolgt. Etwas langatmig hingegen gestalten sich die Handlungsstränge auf Coruscant, wo sich Tahiri noch immer dem Gericht stellen muss und der Jedi Orden mit der einstigen imperialen Adminral Daala und jetzigen Staatscheffin herum schlägt. Doch wie wir alle wissen, ist gerade Han Solo kein Mann für langes Warten und so verwundert es wenig, dass er dort etwas mehr Schwung in die Sache bringt.

Nun endlich scheinen sich die Jedi von ihrer ausharrenden Position wieder zu den aktiven Kriegern um Gerechtigkeit zu entwickeln und die Initiative zu ergreifen. Bei einem ganzen Stamm voller Sith und einem mystischen Wesen der dunklen Macht wurde dies nun auch allerhöchste Zeit.

Gespannt erwarte ich nun den nächsten Band, der dann im November erscheinen soll. Dann werden wir hoffentlich sehen, wie sich die Ereignisse weiter entwickeln. Mit Blick auf die englischen Erscheinungstermine scheinen die letzten zwei Bände der Reihe dann wohl noch etwas auf sich warten zu lassen…

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.