The Lost Symbol

buch_lostsymbolWhat was lost will be found…
Washington DC: Harvard symbologist Robert Langdon is summoned at the last minute to deliver an evening lecture in the Capitol Building. Within moments of his arrival, however, a disturbing object – gluesomely encoded with five symbols – is discovered at the epicentre of the Rotunda. It is, he recognizes, an ancient invitation, meant to beckon its recipient towards a long-lost world of hidden esoteric wisdom. When Langdon’s revered mentor, Peter Solomon – philanthropist and prominent mason – is brutally kidnapped, Langdon realizes that his only hope of saving his friend’s life is to accept this mysterious summons and follow wherever it leads him. Langdon finds himself quickly swept behind the facade of America’s most powerful city into the unseen chambers, temples and tunnels which exist there. All that was familiar is transformed into a shadowy, clandestine world of an artfully concealed past in which Masonic secrets and never-before-seen revelations seem to be leading him to a single impossible and inconceivable truth.

Nachdem ich bereits “The DaVinci Code” (Sakrileg) und “Angels and Demons” (Illuminati) auf englisch gelesen hatte, entschloss ich mich auch diesmal für die englische Variante. Natürlich ist ein Dan Brown definitiv anspruchsvoller zu lesen als Kinderbücher, aber ich denke, im Groben und Ganzen bekommt man die Story mit.

Im Gegensatz zu “The DaVinci Code”, welcher mich mit seinen Rätseln von der ersten Seite an in seinen Bann zog, brauchte ich bei diesem Buch sehr sehr lange, eh ich wirklich völlig involviert war. Vielleicht hätte ich sogar abgebrochen, wenn es nicht die täglichen Straßenbahnfahrten zu füllen gilt.

Bis zum Schluss ist nicht richtig klar, wer nun auf wessen Seite steht. Glaubt man in einem Augenblick, alles käme nun zur Ruhe, geschieht wieder etwas unvorhersehbares, dass einen weiter lesen lässt. Je weiter man bei dem Buch kommt, desto verworrener scheint die gesamte Situation zu sein. Im Gegensatz zu “The DaVinci Code”, wo man einige Rätsel nachvollziehen konnte und es kaum erwarten konnte, die richtige Lösung zu sehen, sind die Rätsel in diesem Buch etwas vielschichtiger und komplizierter.

Das Buch bietet unegloste Rätsel, überschattet von einer großen Familientragödie, dessen Ausmaß bis zum Schluss nicht begriffen werden kann. Alles in allem ein spannendes Buch, wenn man es über die ersten Kapitel hinaus geschafft hat.

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.