Die Novizin

buch_novizinKlappentext:
“Soneas Ausbildung an der Universität der Magier beginnt. Während die anderen Zauberschüler aus vornehmen Familien stammen, kommt sie aus den Elendsvierteln von Imardin. So leidet Sonea unter ihren Mitschülern, die auf ihre magischen Talente neidisch sind. Doch als der Hohe Lord Akkarin sie unter seine Obhut nimmt, gerät sie in noch viel größere Probleme, denn er verbirgt ein düsteres Geheimnis…”

Ich muss sagen, die Bücher ziehen mich immer mehr in ihren Bann. Ich konnte zum Schluss das Buch kaum mehr aus den Händen legen und habe die letzten Seiten im Auto gelesen und sogar in Kauf genommen, dass mir dabei immer schlecht wird…

Sonea beginnt also ihre Ausbildung zur Magierin und muss sich den Respekt der Lehrer schwer erkämpfen. Doch der Neid ihrer Mitschüler vereitelt sehr schnell all ihre Bemühungen. Mit ihrer Ehrlichkeit über ihre Vergangenheit, macht sie den ersten Fehler, der nach und nach immer größere Kreise zieht, bis die Grüchteküche auch ihren Mentor mit einschließt.

Entschlossen ihn aus diesen Anschuldigungen herauszuhalten, trifft sie sich mit ihm nur noch an öffentlichen Orten und zum Arbeiten. Als schließlich der Hohe Lord, das Oberhaupt der Gilde, auf sie aufmerksam wird, und sich zu ihrem Mentor bestimmen lässt, überschlägt sich der Neid der anderen Schüler, die es für ungerecht erachten, dass ein “Hüttenmädchen” diese große Ehre zuteil wird.

Während Sonea ermuntert durch einen neuen Freund sich den Demütigungen ihrer Mitschüler entgegenstellt, bereist Dannyl als zweiter Botschafter der Gilde fremde Länder und stellt Nachforschungen über alte Magie an, bei denen er haarsträubende Entdeckungen macht.

“Die Novizin” ist das zweite Buch aus der Reihe “Die Gilde der schwarzen Magier” von Trudi Canavan. Die im ersten Buch bemängelten Tippfehler sind weniger geworden, wodurch ein flüssigeres Lesen möglich ist. Wer sich für Fantasy und Magie begeistern kann, sollte in diese Bücher unbedingt einmal hineinschauen.

Erster Teil: Die Rebellin

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.