Position verteidigt

Mah, eigentlich wollte ich heute brav mit der Campuszeitung anfangen. Aber ich bin total müde und kraftlos gewesen. Dazu haben mir mehr Muskeln weh getan, als mir lieb ist. Muskelkater könnte man es wohl auch nennen.

Hab mich dann am Nachmittag zum Training aufgerafft. Drei Tage Tennis nacheinander, das hatte ich irgendwie schon verdammt lange nicht mehr. Bissl steif stand ich dann da auf dem Platz und irgendwie wurde ich nicht recht warm.

Dann hat mir Julia auch noch gesagt, dass sie mich zu einem Einzel herausfordern will. Wenn sie gewinnen würde, hätte sie somit meinen dritten Platz in der Rangliste inne. Nya, einmal darf man ablehnen, muss dann aber beim nächsten mal spielen oder die Niederlage akzeptieren.

Nagut, hab ich mir gedacht, spielste lieber jetzt, als wenn es einen Termin trifft, wo ich nun gar nicht kann. Ein gutes Gefühl hab ich dabei nicht gehabt, denn Julia hatte mir gesagt, dass sie überhaupt keinen Muskelkater vom Wochenende hat…

Es ging auch ganz mühselig los. Unsere Aufschläge waren grauenhaft. Und so ging es hin und her, bis zum 2:2 – dann drehte sich das ganze und jeder schaffte mal seinen Aufschlag durchzubringen – 3-3 … Das schien ein langes Spiel zu werden.

Aber irgendwie hab ich es dann geschafft, den Satz für mich zu holen – 6:3 … Nya, aber es sind ja immer zwei Sätze zu spielen, also noch einmal ran. Ziemlich schnell hatte ich dann einen 4:0 Vorsprung. Und langsam aber sicher schaff ich es dann doch auch den zweiten 6:3 zu gewinnen. Position verteidigt, Platz drei gesichert.

Und wofür das alles? In zwei Wochen ist Vereinsturnier und ich kann nicht da sein … Werde also wohl oder übel ohnehin auf eine schlechtere Position als dieses Jahr gesetzt. *seufz* Muss dann wohl vor Saisonende selbst herausfordern und mich nach oben kämpfen. XD

Na schaun wir mal…

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.