Einfache Reiseplanung für Island

Nach anfänglichen anderen Gedankenspielen haben wir uns entschieden, dass uns unsere ein-wöchige Hochzeitsreise nach Island führen soll. Da wir kürzlich nach Hotel und Flug auch unsere gewünschten Tagestouren und den Weg vom Flughafen zum Hotel organisiert haben, möchte ich die bisherigen Planungserfahrungen zusammen fassen.

Reisebüro ohne echte Beratung

Noch ohne Übung in der Planung größerer Reisevorhaben – und mit genug anderen Dingen um die Ohren – hatten wir uns da Ende letzten Jahres vertrauensvoll an ein hiesiges Reisebüro gewendet.

Und wurden ziemlich enttäuscht.

Anfangs war alles ganz gut. Wir haben einen Flug herausgesucht – ein Direktflug von Berlin – und ein gutes Hotel gefunden. (So hoffen wir zumindest, ob es so war, berichten wir nach der Reise.) Dann suchten wir aus dem Reisekatalog eine Golden Circle Rundreise aus und vereinbarten, dass sie sich um unser Whale Watching kümmern würden.

Bis Weihnachten war alles gut und wir leisteten unsere Anzahlung für Flug und Hotel.

Doch mit dem Jahreswechsel drehte sich der Wind. Unsere Ansprechpartnerin war plötzlich nicht mehr da (wir vermuten ja das Thema Mindestlohn dahinter, aber genaueres wissen wir eigentlich nicht) und die Chefin rief an und erzählte uns, dass die Golden Circle Tour abgesagt wurde und sie auch noch nichts wg. der Whale Watching Anfrage gehört hatte. Wir vereinbarten, am Folgetag ins Reisebüro zu gehen, und das Thema zu klären.

Da ich die Whale Watching Tour selbst rausgesucht hatte, schrieb ich dort nun an die definierte E-Mail Adresse mit der Anfrage, dass wir gern ein Kombo-Paket buchen würden. Die Antwort erhielt ich noch am selben Tag. Dazu suchte ich nach Anbietern einer Golden Circle Tour und wurde ziemlich schnell fündig.

Am nächsten Tag im Reisebüro legte die Dame sich nun auch noch den Irland-Katalog – statt des Islands-Katalogs – zurecht. Sie argumentierte, dass die Golden Circle Tour vielleicht wegen der Brutzeit irgendwelcher Vögel abgesagt wurde.

Eine Fahrt zu Geysiren. Abgesagt. Wegen brütender Vögel.
Ja ne, ist klar, oder?

Dazu erklärte sie uns, dass nicht klar sei, wie wir denn vom Flughafen zum Hotel kommen würden, da unser Flug mitten in der Nacht außerhalb regulärer Fahrzeiten ankommen würde. Wir waren verunsichert, aber auch vor allem genervt. Ich wusste, dass ich auf dieses Spiel keine Lust mehr hatte. Wir schlossen eine Reiserücktrittsversicherung für Hotel und Flug ab und verkündeten, dass wir uns um den Rest nun selbst kümmern würden.

Rundreise oder nur Reykjavik?

Wer eine Reise nach Island plant, sollte sich zuerst überlegen, ob er eine Rundreise plant oder lieber zu einem Ort fährt und von dort aus ein wenig das Land erkundet. Wir haben uns aufgrund der Kürze der Zeit (1 Woche) dafür entschieden, Reykjavik zum Zentrum unserer Reiseplanung zu machen. Je mehr wir über Island lesen, desto mehr stellen wir fest – mit etwas mehr Zeit, wäre eine Rundreise bestimmt auch toll gewesen.

Anreise vom Flughafen – der Flybus

Was uns im Reisebüro nicht von Anfang an gesagt wurde – der Flughafen liegt in Keflavik. Keflavik ist jedoch eine ca. 45 minütige Autofahrt von Reykjavik entfernt. Also keine Kurzstrecke, in der man mal kurz ein Taxi bucht.

In einem Reiseführer “City Trip Reykjavík” aus der Reihe “Reise Know How” waren wir über den Hinweis zum Flybus gestolpert. Ein Bus, der Passagiere eines jeden ankommenden Fluges nach Reykjavík fährt. Das Ticket bucht man vorab online auf re.is.

Flybus in Island

Golden Circle und andere Touren

Wer nun auch ohne eigenen fahrbaren Untersatz etwas von Island außerhalb Reykjavíks sehen will, wird ebenfalls auf re.is fündig werden. Dort gibt es ein sehr vielfältiges Angebot unterschiedlicher Touren.

Tagestouren in Island buchen

Man muss ein wenig darauf achten, für welchen Zeitraum die Angebote gelten. Die Nordlichter sind nicht das ganze Jahr sichtbar, sodass entsprechend auch die Touren nur in einem begrenzten Zeitraum angeboten werden. Andere wiederum finden das ganze Jahr über statt. Dazu muss man prüfen, von wo die Abfahrt ist. Einige Touren starten in Reykjavik und man kann sich direkt von seinem Hotel abholen lassen, um nicht erst den Busbahnhof zu suchen.

Wir haben uns beispielsweise für eine Tagestour “Golden Circle” und einen Ausflug zur Blauen Lagune entschieden.

Whale Watching

Island ist eines der Länder in Europa, wo man sehr gute Chancen auf ein erfolgreiches Whale Watching hat. In diesem Bereich sprach uns das Angebot der Elding.is sehr an. Wenn wir es richtig verstehen, der größte Anbieter für Whale Watching in Reykjavík.

Whale Watching in Island buchen

Man kann die Whale Watching Tour auch als Kombipaket buchen. Zum Beispiel mit einer Beobachtung der Papageientaucher, einem Pferdeausritt oder ähnlichem. Wir haben uns entschieden, am Vormittag am Whale Watching teilzunehmen und nachmittags bei einem Pferderundritt mitzumachen. Wir sind zwar keine routinierten Reiter, haben aber in Kindertagen beide schon auf Pferden gesessen und geritten. Laut Reiseveranstalter ist dieser Ausflug auch an Anfänger gerichtet, sodass wir sehr gespannt sind, wie es wird.

Für Walfans – das neue Museum “Whales of Iceland”

Diese Station ist sehr neu und wahrscheinlich in vielen Reiseführern bisher noch NICHT zu finden. Ende Februar 2015 hat in Reykjavík das neue Museum “Whales of Iceland” eröffnet. Teil der Ausstellung sind realistische 1:1 Modelle der um Island lebenden Wale. Da wir der Wale wegen auf Island als Reiseziel gekommen sind, steht ein Stop in diesem Museum natürlich ebenfalls auf unserer Liste.

Walmuseum "Whales of Iceland" in Reykjavik

Im Gegensatz zu den anderen Touren werden wir hier den Besuch jedoch noch nicht fest planen und vorbuchen, sondern vor Ort bezahlen. Der Eintritt wird für Erwachsene pro Person umgerechnet ca. 18 EUR kosten. Der Zoo in Hannover kostet übrigens 25 EUR pro Person.

Fazit

Abgesehen von dem Walmuseum haben wir Flybus, Golden Circle, Whale Watching & Horses und Blue Lagoon alle völlig problemlos online gebucht. Bei beiden Anbietern wurde auf E-Mail-Anfragen innerhalb sehr kurzer Zeit reagiert und bei allen Fragen unterstützt und geholfen.

So gut, wie wir uns aktuell abgeholt und unterstützt fühlen, kann die Reise einfach nur noch großartig werden.

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.