Geburtstagskarte mit Mini-Puzzle

Neues Jahr – neue Bastelzeit! Die erste selbst gemachte Geburtstagskarte in diesem Jahr geht in die Familie. Hierfür habe ich mir eine besondere Spielerei ausgedacht, die ich mal ausprobieren wollte. Dabei stand folgende Frage zentral im Raum: Kann man mit dem Puzzle-Teil-Stanzer tatsächlich Teile für ein Puzzle stanzen und sie dann zusammenlegen?

Puzzle Teile mit einem Stanzer erstellt

Klare Antwort: Ja, man kann! :) Daraufhin legte ich mir also die Teile so zurecht, wie ich sie mir für die Karte vorstellen konnte und stempelte darauf – hier ist vorsicht geboten – ein Motiv. Da anschließend alle Teile am Stempel kleben, ist es wirklich sinnvoll, sich eine Pinzette dazu zu legen. ;)

Aufgeklebt sah es dann in etwa so aus:

Aufgeklebte Puzzle-Teile

Ich habe die Puzzle-Teile anschließend mit Wasserfarbe koloriert. Rückblickend gefallen mir beide Varianten eigentlich ganz gut. ;) Den Schriftzug habe ich mit einem Stempel und Embossing Pulver gesetzt.

Geburtstagskarte mit Mini-Puzzle

Zur kleinen Verzierung folgte dann noch ein kleiner Schmetterling, den ich aus einfachem weisen Papier gestanzt hatte.

Für diese Karte benötigt ihr:

  • Farbigen Kartenrohling (alternativ selber schneiden)
  • Stempel mit Schriftzug (den hier abgebildeten hatte ich letztes Jahr bei NanuNana gekauft)
  • Embossing-Stempelkissen, weißes Embossing Pulver und Heißluftgerät (oder Toaster ;) )
  • Puzzle-Teil Stanzer (hier mittlere Größe)
  • Stempel mit Motiv nach Wahl für das Puzzle
  • Wasserfarbe oder Buntstifte für Koloration, falls gewünscht
  • Optional: Schmetterling Stanze zur Dekoration

und vor allem benötigt ihr etwas Geduld und Fingerspitzengefühl, damit euch die Teile nicht durcheinander geraten. :)

Was haltet ihr von diesem Motiv?

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.