April, April

… der weiß nicht, was er will!

Persönlich

Irgendwie war der April eine kleine Achterbahn der Gefühle: Unnütze emotionales Hineinsteigern in alltägliche Situationen, Frühjahrsmüdigkeit und Lustlosig in Kontrast zu Tatendrang und neuen Ideen. Nach Rücksprache mit meiner Frauenärztin muss ich für mich einen Weg finden, Stress abzubauen. Und das darf nicht das Bonbon-Glas auf Arbeit oder andere Süßigkeiten sein, das deprimiert mich im Nachhinein einfach noch mehr. Nein, es muss mehr Bewegung in meinen Alltag und daran wird jetzt gearbeitet!

Die letzten zwei Wochen war ich bereits beim Badminton mit den Kollegen dabei und seit gestern bin ich stolze Besitzerin eines Schrittzählers. Nun wird fleißig gezählt und im Idealfall soll ich auf 10.000 Schritte pro Tag kommen. Klingt im ersten Augenblick viel, doch schauen wir einfach mal. (Schade, dass ich nicht die Shopping-Tour in der Stadt gestern mitzählen konnte. ;) )

Projekte

Mit den Online-Projekten lief es diesen Monat richtig gut. Letzte Woche war schon alles abgeschlossen und ich konnte sogar das KaKAO Thema aus dem März nachholen. YES!

Nur der Farm-Header ist noch nicht fertig. Doch ich hoffe, das klappt jetzt im Mai auch!

Master: Bewerbung und Rough für Masterarbeit

Mein Portfolio ist noch nicht viel weiter. Leider. Dafür konnte ich weiter an der Ausarbeitung einer Idee für die Masterarbeit feilen. Genau genommen sind es nun zwei Ideen. Mal sehen, welche es am Ende wird. Mehr wird bis dahin erstmal noch nicht verraten. Nur soviel: Es wird entweder ein Projekt für meine Heimatstadt Wittstock oder ein privates Projekt.

Und wenn es das Wittstock-Thema wird, dann mache ich das private Projekt halt nebenbei bzw. später. ;)

Nächste Woche habe ich dann auch einen Gesprächstermin mit einem der Professoren und dann muss ich mich langsam auf die Vorbereitung des Portfolios für die Bewerbung konzentrieren.

Ähnliche Beiträge

Neues Musterpapier im Einsatz

Zu Ostern hatte ich von der Familie meines Schatzes u.a. einen Block mit Musterpapier zum Basteln bekommen. Nachdem nun wieder die Zeit für neue Geburtstagskarten reif ist, habe ich gestern zum Basteln gleich die ersten Seiten angeschnitten. :)

Rote Geburtstagsgrüße

Im ersten Anlauf hatte ich drei Muster nebeneinander geklebt. Allerdings ist mein Geburtstagsstempel einfach zu groß, um dann noch nett auszusehen. Also habe ich es reduziert. ;)

Alles Liebe

Und damit es für die Männerwelt nicht zu kitschig wird, habe ich auch eine Karte in Grün gebastelt:

Grüne Geburtstagsgrüße

Ähnliche Beiträge

KaKAO #04: Helden der Kindheit

Die 4. KaKAO Karte

Am Freitag hatte ich plötzlich eine Idee, wie ich dem 3. KaKAO Thema aus dem März von Suzu doch noch beikommen könnte. Ich hatte mich letzten Monat damit sehr schwer getan, doch plötzlich war da diese einfache und doch irgendwie passende Idee. Wer hat denn gesagt, dass es um die Helden eines Kindes geht, wer hat ausgeschlossen, dass es nicht auch um das “selber Helden spielen” gehen könnte? Richtig; niemand! :)

Diese Karte ist nun von dreierlei Dingen geprägt:

  • Der Erinnerung an meinen kleinen Bruder, wie er mit knapp 4 Jahren – Handtücher über den Schultern, Sonnenbrille auf und Wasserpistole in der Hand – durch die Wohnung lief und schließlich versucht, in die neue Videokamera herein zu zählen. Dummer Weise klappt das damals noch nicht so gut – umso herzlicher können wir heute alle darüber lachen. :)
  • Einer Tiny Story von rajasoup (@hitRECord), welche ich HIER schon einmal illustriert hatte.
  • Einer Tiny Story aus dem 2. Buch (@hitRECord), welche von Joe (Joseph Gorden-Levitt) auf der Live Tour letztes Jahr in einer Live-Darbietung sehr lustig interpretiert wurde. Leider habe ich sie natürlich nicht live sehen können, doch eine tolle Aufnahme findet ihr HIER@hitRECord.

Bei so vielen Inspirationsquellen fiel die Umsetzung nun gar nicht mehr schwer. Das Inken und die Coloration habe ich gestern zwischendurch geschafft und heute nun endlich Foto und Blog-Post. :)

Hier die Karte noch einmal gescannt:

KaKAO #04: Helden der Kindheit

HIER geht es zur Projektseite bei Suzu.

Ähnliche Beiträge

Geheimnis (17 / P52)

Projekt 52 (17): Geheimnis

Behutsam legte sie ihre zittrigen Hände auf die Truhe und strich über das Holz. Ein lautes Knarren durchbrach die Stille, als sie langsam den Deckel anhob. Erschrocken blickte sie über ihre Schulter, doch nichts rührte sich. Sie atmete tief durch und witmete ihre Aufmerksamkeit klopfenden Herzens wieder der Truhe. Heute würde sie das Geheimnis endlich lüften…

Aquarell: Geheimnis

Die Beiträge der anderen Teilnehmer der 17. Woche findet ihr übrigens HIER.

Ähnliche Beiträge

Ketten (16 / P52)

“Ketten” war ein Thema, dass ich selbst bei Sari vorgeschlagen hatte, und dann habe ich plötzlich extreme Probleme, es umzusetzen. Als ich das Thema vorschlug, hatte ich eine sehr konkrete Vorstellung davon. Es sollte nicht um Schmuck gehen, sondern um symbolische Ketten, die uns an Gegebenheiten fesseln.

Da ich fotografisch hier nicht weiter kam und ganz angetan bin, von Flügelchens Aquarellen, habe ich nun auch Pinsel und Feder geschwungen, um das Thema umzusetzen. =)

Projekt 52 (16): Ketten

Für die Umsetzung konnte ich gleich zwei neue Errungenschaften einsetzen. Ich bin nun endlich im Besitz von weißer Tusche. Die Übung fehlt mir noch ein wenig, doch ich denke, das klappt dann auch noch. Außerdem habe ich einen kleinen Aquarell-Block gesehen – 8 x 10,5 cm – den ich auch gleich gekauft habe. Irgendwie eine gute Größe, für kleine Zeichnungen. Vielleicht bleibe ich bei der malerischen Umsetzung für die kommenden Themen. Mal sehen. ;)

Aquarell: Ketten

Und hier das Bild noch einmal gescannt:

Aquarell: Ketten

HIER findet ihr die anderen Beiträge der 16. Woche.

Ähnliche Beiträge