Leben auf einer Farm

Nicole berichtet in ihrem Blog über ihr Abenteuer in Tennessee (USA), wo sie sich mit ihrer Familie ein neues Leben aufbaut. Dazu gehört auch der Aufbau einer kleinen Farm. Während die Hühner noch in ihren Eiern im Brutkasten schlummern, erreichte mich Nicoles Anfrage, ob ich ihr nicht einen neuen Header zeichnen könnte. :)

Ich war ganz begeistert und geschmeichelt, als mich die Nachricht erreichte. =)

Da das Motiv für mich wirklich eine Herausforderung ist – und nur an solchen kann man ja wachsen – nehm ich die Anfrage natürlich mit Freuden an und lasse euch gern an meinem Schaffensprozess ein wenig teilhaben.

Die größte Herausforderung werden wohl Hund und Pferd werden, da ich beide Tierarten nicht allzu oft sehe und ich eigentlich gern ein wenig Leben im Bild hätte. Entsprechend habe ich den Tag heute mit ein paar Scribbles zu einem Hundekopf begonnen. Für die Beine helfen mir glücklicherweise auch meine Scribbles aus dem Zoo und für alles andere werde ich wohl Fotos und Videos in den Weiten des Internets recherchieren und studieren.

Scribbles Hund

Anschließend wagte ich mich auch mal an einen ersten Entwurf. Wer Nicoles Blog liest, weiß, dass sie in ihren Brutkästen nicht die typisch deutschen Hühner versteckt, sondern ein paar ausgefallenere Arten, die teilweise wirklich witzig aussehen. Damit diese lustigen Kerlchen zur Geltung kommen, habe ich sie mal in den Vordergrund geholt.

Scribble #1: Leben auf der Farm

So ganz bin ich mit der Bildaufteilung noch nicht glücklich. Ich habe die Zeichnung glücklicher Weise auf 4 Ebenen verteilt, sodass ich hier noch ohne Probleme austauschen und korrigieren kann. Gerade Pferd, Hund und Katz’ könnten noch etwas mehr Interaktion vertragen. Schau’n wir mal. ;)

2 thoughts on “Leben auf einer Farm

  1. wow find ich ja mega genial, kein Wunder das Nicole so aus dem Häuschen ist und sich schon mega drüber freut. So ein Talent hätte ich auch gerne :)

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.