Erste Arbeitswoche

Puh, die erste Arbeitswoche ist geschafft.

Die negativen Aspekte:

  1. Auf Arbeit gibt es verdammt viel zu tun und es kommt wohl noch mehr – sieht nicht so aus, als könnte ich in absehbarer Zeit einen Tag pro Woche für meine Bachelorarbeit frei nehmen. :-(
  2. Entsprechend des hohen Arbeitspensums und der damit verbunden überstunden habe ich für die Arbeit nicht das geschafft, was ich eigentlich wollte.
  3. Immernoch keine Rückmeldung bei meinem zweiten Versuch für einen Zweitprüfer. Ich habe nun eine neue Mail geschrieben – man muss ja die Aufmerksamkeit irgendwie auf sich lenken…
  4. Das Fazit der Weihnachts-Silvesterzeit: 2 kg mehr auf den Rippen. *argh* Mehr Trinken, mehr Sport und nicht so viel Süßes. -.-”

Die positiven Aspekte:

  1. Ich versuche wieder mehr zu trinken und hab die letzten zwei Tage immer mind. 1,5 l getrunken (Wasser, Tee, Magnesiumzeugs)
  2. Eigentlich sollte es schon Mittwoch sein, aber gestern hat es trotzdem geklappt: Ich war mal wieder beim Sport. 45 Minuten Ausdauer und 15 Minuten ein wenig Geräte. Man muss ja langsam wieder anfangen. Im Dezember habe ich es gar nicht hingeschafft.
  3. In meinem Zimmer steht nun ein neuer Duden. Letztes Wochenende war aufgefallen, dass meiner von 1996 ist. Das erschien mir ein wenig zu alt, um eine Bachelorarbeit zu schreiben…

Wenigstens ist meine kleine Hamsterdame wieder sauber, das Zimmer gesaugt und die gewaschene Bettwäsche vom Urlaub hängt im Keller. Schonmal ein wenig was geschafft an diesem Tag. =)

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.