Im Zeitplan

So ein bisschen stolz bin ich ja schon. Ich hab die Kombinationsabgabe Flash/OIS am Sonntagabend abgegeben, 3D am nächsten morgen. Heute habe ich den Vortrag für die Sommerakademie fertig bekommen und hochgeladen.

Fehlt noch die Campuszeitung und ein Artikel fürs Öffentlichkeitsamt. Und dann fängt ja am Sonntag auch schon die Sommerakademie an und ich hoffe, ich kann vorher noch ein, zwei entspannte Tage mit Freund und Familie genießen.

Dann sind allerdings immernoch 3 Abgaben offen, ich werd mir wohl also ein bisschen Arbeit nach Greifswald mitnehmen müssen. Vielleicht hab ich an den Abenden mal den Nerv, mich an meine Filmanalyse oder so zu setzen… o.o”

Und wer hat behauptet, Studium wär eine entspannte Zeit? Also spätestens seit der Umstellung auf Bachelor halte ich das für ein Gerücht.

Ähnliche Beiträge

Sancho, das Aufziehmännchen

Auf zum nun wahrscheinlich letzten Post dieser Reihe. Ich habe es gestern geschafft, alle Szenen zu rendern. Sancho – so wurde er nun auf Vorschlag meines Papas getauft, kann nun auch laufen (und der Schlüssel dreht sich ;) ). Auch der Text für das Konzept ist schon fertig.

Was fehlt nun noch? Alle Einzelbilder (insgesamt übrigens ca. 1,3 GB Daten) müssen zu einem Videoclip zusammengefasst werden. Die Reinzeichnung des Storyboards muss beendet werden und kommt anschießend auf den Scanner, um dann ein Animatics zu bauen. Dann noch Ton – der aber nicht bewertet wird – und das Layout fürs Konzept, mit ein paar Beispielbildern – und alles kann soweit gebrannt und abgegeben werden. Ziel ist es, das heute zu schaffen. Ihr dürft mir gern die Daumen drücken. ;)

Ähnliche Beiträge

Leben auf dem Schreibtisch

Irgendwie mag ich die Ecke sehr gern. Aber nun ist wohl Schluss mit dem modellieren. Das Animieren wird schwierig genug werden und auch die Kamerafahrten etc. … Na mal schauen, wie ich das am sinnigsten alles anlege. Kann theoretisch auf zwei Hochschulrechnern parallel rendern – wenn ich erstmal soweit bin.

Zurück zum Schreibtisch. Den Füller finde ich irgendwie besonders toll. Habe ihn nach Vorbild meines eigenen modelliert, den mir mein Bruder zu Weihnachten geschenkt hatte. :)

Ähnliche Beiträge

Tintenpatronen und Co.

Noch immer beschäftigt mich die Modellierung in 3D für meine Abgabe in “3D Animation”. Während mein Clown in einer sehr sehr simplen Umgebung (einfach auf weißen Grund) auftritt, soll das Männchen in einem Zimmer, genauer auf einem Schreibtisch seinen großen Aufritt haben. Hierbei muss natürlich bedacht werden, dass es nicht absolut leer um es herum aussehen darf. Irgendwie muss auch die Umgebung lebendig aussehen.

Für den Schreibtisch habe ich daher schon ein Buch modelliert, was ich mit verschiedenen Umschlagfarben in die Szene gesetzt habe. Gestern Abend/Nacht kamen schließlich Schreibutensilien, wie man sie ebenfalls auf einem Tisch finden kann. Ein paar weitere sind in Planung, es wird also nicht der letzte Post zu 3D gewesen sein. (Da lohnt sich ja schon fast eine eigene Kategorie “3D” …)

Ähnliche Beiträge

Federanimation

Habe gestern angefangen den Clown zu animieren und die erste EInstellung soll ja ein Close-Up auf die Feder sein. Eine Sekunde habe ich mal rausgerendert. Im Maya Preview sah das verdammt schnell aus, hier gehts… Vielleicht sollt ich nochmal was längeres herausrendern … Oder schauen, wie ich den Preview auf 25 fps Einstellen kann… ^^’

Nya, nun weiß ich zumindest, wie ich nachher die Animation zusammen kriege. Kommen ja schließlich nur Bilder raus, beim Rendern. ^^’

Die Farbigkeit und so ist hier noch nicht richtig. Da die Feder als Schleife animiert wird, mach ich das extra für den Chara, bevor ich ihn in eine Szene mit Umgebung etc. hole.

Ähnliche Beiträge