Geburtstagskarte ohne Embossing

Die letzte Karte, die in meinem gestrigen Bastelwahn entstanden ist. Ich habe mich hierbei ein wenig von Steffi (stempelwiese.de) inspirieren lassen. Das Ergebnis ist sicherlich noch kein “Überflieger”, aber ich finde es alles in allem ganz hübsch.

Was man für diese Karte benötigt:

1.) Karton
Wie gehabt einen Karton in eurer Wunschfarbe auf A5 zuschneiden und dann einmal falten.

2.) Weitere Papiere
Neben einem Streifen Deko-Papier, habe ich zur Abgrenzung auf farbiges Kopierpapier, dass mir noch in Massen zur Verfügung steht, zurück gegriffen. Tipp: Der Streifen des Deko-Papiers muss nicht unter dem Schriftzug komplett durchlaufen. Falls der euch zur Verfügung stehende Streifen zu kurz ist, einfach in der Mitte trennen. So lassen sich dann auch recht einfach Reste verarbeiten.

3.) Konturschere
Mit der Konturschere eine Form für den Schriftzug schaffen und eine Basis für den Deko-Streifen schaffen.

4.) Stempel
Ein floraler Stempel hinter Streifen und Schriftzug lockern die sonst sehr reduzierte Form etwas auf. Hier habe ich einen Bronze-Ton verwendet. Da das Stempelkissen bereits recht trocken ist, habe ich mit diesem auch die Ränder des Untergrunds für den Schriftzug abgedunkelt. Den Schriftzug selbst habe ich mit einem Schoko-Braun gestempelt.

Alles aufkleben und fertig. ;)

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.