Versuch eines Comicstrips

Der erste Versuch eines kleinen Comicstrips. Diesmal nicht mit der Hutmacherin. Vielmehr habe ich ein Thema aufgegriffen, über das wir in der vergangenen Woche einmal in der Mittagspause gesprochen hatten. Schaut doch mal rein! :-)

Ihr seid bei Facebook?

Dann schaut doch mal hier vorbei: VARIATIONSPHASE.de auf Facebook

Ähnliche Beiträge

Star Wars: Traitor

Aiaiai, welch Qual. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich mit einem Star Wars Buch so schwer tun könnte. Die Story dreht sich allein um Jacen Solo, der von den Yuuzhan Vong entführt wurde und nun deren Folterung ausgesetzt ist.

Ich habe an sich nichts gegen die Figur “Jacen Solo”, aber auf diese Weise war das Buch einfach vielzu schwer. Da fehlte einfach der Witz, den Charaktere wie Han Solo, Mara Jade Skywalder und andere untereinander ausmachen. Stattdessen Philosphien um das Wesen der Macht und Moral. Eindeutig nichts für Straßenbahnfahrten…

Das nächste scheint jedoch besser zu werden. :)

“From the depths of catastrophe, a glimmer of hope

After the capture of Coruscant, the mighty heart of the New Republic, a stunned galaxy fears that nothing can stop the Yuuzhan Vong. Still, that crushing defeat produces one small miracle: Jacen Solo is alive. Yet he can scarcely imagine himself in stranger circumstances.

The young Jedi Knight is in the care of Vergere, a fascinating creature of mystery and power, her intentions hard to fathom, her cruelties rarely concealed. But this master of inscrutable arts has much to teach the young Jedi … for she holds the key to a new way to experience the Force, to take it to another level – dangerous, dazzling, perhaps deadly.

In the wrong hands, the tremendous energies of the Force can be devastating. And there are others watching Jacen’s progress closely, waiting patiently for the moment when he will be ready for their own dire purposes. Now, all is in shadows. Yet whatever happens, whatever Jacen’s newfound mastery unleashes light or darkness, he will never be the same Jedi again. …”

Ähnliche Beiträge

Ein Anlauf bei Facebook

Wie ihr sehen könnt, ist Gismo auch schon dem Facebook-Wahn verfallen. Immer wenn ich mein MacBook mit im Wohnzimmer habe, um etwas zu surfen, will der kleine auch mal ran. Und damit er auch sinnvolles zu lesen hat, habe ich für die “Variationsphase” nun eine eigene Facebook-Seite angelegt.

Nagut, zugegeben, das stimmt so nicht ganz. Aber trotzdem freue ich mich, wenn der ein oder andere meine Seite auch bei Facebook besucht. Vielleicht gefällt euch die Seite sogar?

Dazu gab es gestern Abend auch ein neues Bild in der Galerie. Ich strenge mich also wirklich an, euch regelmäßig Neues zeigen zu können. =)

(Klicke auf das Bild, um es in voller Größe zu sehen.)

Ähnliche Beiträge

Neustart für die Variationsphase

Nachdem ich mich nun von Zenphoto getrennt habe, blieb zu überlegen, was mit meiner “Variationsphase” passieren sollte. Ich mag die Domain einfach viel zu sehr, um sie einfach herumliegen zu lassen. Das Archiv fließt aktuell Stück für Stück in den Blog, sodass alle Voraussetzungen für einen Neuanfang bei der Variationsphase gegeben sind. :)

Ich habe zunächst nach verschiedenen WordPress-Themes gesucht, da ich es mir wichtig war, dass Variationsphase nicht einfach wie noch ein Blog aussieht, sondern eben wie eine Galerie. Nach einigem Suchen fand ich das Theme “Unstandard“, welchem ich mit einigen Anpassungen einen persönlichen Stil verpasste.

Neben den zwei Bildern der Hutmacherin, gibt es für den Auftakt ein weiteres, erst heute gezeichnetes Bild. Scribbles, Kritzeleien und unfertige Werke werden jedoch weiterhin hier laden. Stattdessen habe ich mir vorgenommen, zu jedem Bild ein paar Zeilen zu schreiben. Nicht über den Entstehungsweg, sondern einfach eine kleine Geschichte oder ein paar Gedanken, losgelöst von einer alltagsgetriebenen Betrachtungsweise.

Ich würde mich freuen, wenn ihr einfach einmal vorbeischaut und vielleicht abonniert der ein oder andere auch den RSS-Feed. Zuspammen werde ich euch dort wahrscheinlich nicht. ;)

Ähnliche Beiträge

Kleine Begleiterin II

Beim integrieren weiterer Bilder in den Blog, stolperte ich heute über die Zeichnung eines kleinen Püppchens, welches ich einst von meinen Großeltern geschenkt bekommen habe.

Da ich ohnehin noch ein wenig in Manga Studio üben wollte, griff ich das Bild auf und nutzte es als Vorlage für die Übung.

Ähnliche Beiträge