Student sein

Es kommt mir nun schon fast wie eine Ewigkeit vor, dass ich kein Student mehr bin. Auf dem Papier seit einem halben Jahr nicht mehr, gefühlt jedoch mind. seit Mitte 2009 nicht mehr. (Im April 2009 hatte ich mein Praktikum begonnen und bin seiter fleißig am “ackern”.)

Irgendwie fehlen mir die Freiheiten, sich mit verschiedenen Themen auseinander zu setzen. So unterschiedlich die Projekte auch sind, kommt es mir auf Arbeit immer mehr wie ein alltäglicher Trott vor. Das wäre wohl an sich noch nicht so schlimm, wenn darüber hinaus – etwa am Abend – noch etwas Luft bliebe, um andere Dinge zu tun.

Doch das ist meistens nur Wunschdenken. Denn wer die Verantwortung trägt und den Kopf hinhalten muss, wird sich wohl hüten, pünktlich den Stift fallen zu lassen…

Gestern waren wir nun an der Leibniz Universität von Hannover. Wir hatten am Donnerstag in der Bibliothek Bücher aus dem Magazin vorbestellt, die wir abholen wollten. Und so fuhren wir bei schönstem Sonnenschein in die Stadt.

Ein paar Impressionen:

uni-hannover

Mitte April ist an der Uni Tag der offenen Tür. Vielleicht schau ich mal vorbei, und lass mir so erzählen, was es für Master Studiengänge gibt. Am liebsten wäre mir einer, wo man gleichermaßen programmieren und gestalten kann und – wenn ich es mir aussuchen kann – mit einem Schwerpunkt auf e-Learning/Edutainment.

Falls ihr selbst an einer Uni studiert und es dort genau so einen Master gibt, bitte melden. ;-p

Generell werd ich wohl aber noch mind. bis nächstes Jahr warten – mit zwei Studenten gleichzeitig kann man den aktuellen Lebensstandard schlecht aufrecht erhalten. ^^

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.