Verkaufsstrategie oder Glück?

Manchmal ist es doch recht seltsam. Mike hat mich in der ODC auf zwei Bücher aufmerksam gemacht. Auf das eine bereits vor Weihnachten, auf das andere erst kürzlich. Ersteres war mir mit seinem stolzen Preis von 40 EUR zu teuer, um sofort zuzuschlagen. Doch als bei Amazon der Lagerbestand herunterzählte und ich am Sonntag plötzlich las “Lieferzeit 2 bis 4 Wochen” dachte ich mir “Bestell es jetzt lieber, bevor es gar nicht mehr lieferbar ist.”

Also bestellten wir – das gleich zwei Mal und klickten, Amazon möge die Lieferung doch bitte einzeln Vornehmen. Nur weil ein Buch bis zu 4 Wochen dauern konnte, wollte ich auf das andere ja nicht auch so lange warten.

Am Dienstag kam das erste Buch. Ich war überrascht, wie groß es doch war und freute mich, dass es trotzdem in meine Tasche passte. Meine Lektüre für die (Zwangs)Mittagspausen auf Arbeit. ^^

Soweit so gut. Völlig verblüfft war ich dann gestern Abend. Da lag ein noch größeres Amazon-Päckchen im Flur und ich fragte schon nach, ob Schatz noch etwas bestellt hätte. Aber nein, es war das zweite Buch.

Nun frage ich mich – abgesehen, dass es toll ist, dass es doch geklappt hat – ob das eine Verkaufsstrategie bei Amazon ist? Suggerieren wir den potentiellen Käufern einfach, dass der Bestand sehr knapp ist und schauen, was passiert? Oder hatte ich einfach nur Glück? o.O

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.