Im Fußballwahn

So langsam kommt sie auf. Die Fußballeuphorie. Was bei einigen überschwängliche Freudensgefühle im Übermaß bedeutet, löst bei mir eher Depressionen und Agressionen aus. Denn natürlich ist die WM 2010 DAS Ereignis des Jahres. Und wird daher fröhlich, fleißig mit unzähligen Kampagnen gefeiert. (Man suche unter iTunes einfach mal nach “WM”.)

1. Erkenntnis
“WM” ist ein eingetragenes Markenzeichen in den Vereinigten Staaten. Wer daher für eine iPhone App das Schlagwort “WM” verwendet, erhält von Apple promt den Reject. Liebe Amerikaner, nicht alles dreht sich um euch, denn für die Deutschen ist es einfach eine Abkürzung für “Weltmeisterschaft”. Die “Whip Mix Corporation” kennt in Deutschland wahrscheinlich kein Mensch. :-p

2. Erkenntnis
Für die international denkenden unter euch: “WC App” klingt einfach blöd und doppeldeutig! (Gemeint war natürlich Worldcup)

3. Erkenntnis
Ein Großteil der Deutschen tut sich sehr schwer mit der deutschen Rechtschreibung. Die beliebte Ballsportart spielt man plötzlich nicht mehr mit Füßen, sondern mit einem Fuss. Was auch immer das ist. Liebe Leute dort draußen, auch nach der neuen Rechtschreibung heißt es noch immer “Fußball” und nicht “Fussball”. Die Regel ist denkbar einfach. Wenn der Vokal lang ist, bleibt das “ß”, nur bei kurzen Vokalen (z.B. Fluss, Schloss etc.) steht “ss”. Ist doch nicht so schwer, oder?

scribble03

Corel Painter X; Wacom Graphire 3

One thought on “Im Fußballwahn

  1. Danke, danke, danke. :-)
    Die Frage nach Eszett oder Doppel-S ist eigentlich einfach zu beantworten. Die Faustregel für die neue Rechtschreibung lautet: Nach kurz gesprochenem Vokal “ss”, nach lang gesprochenem Vokal oder Diphtong (au, eu, ei und so weiter) “ß”.

    Demnach kann “Fußball” nur mit Eszett geschrieben werden. Wieso aber gerade diese Änderung im Rahmen der letzten Rechtschreibreform für derart nachhaltige Verwirrung sorgt, bleibt unklar. ;-)

    Schöne Grüße (mit Eszett!)

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.