Fazit Halloween

halloween2009

Ich weiß gar nicht, wann es in Deutschland so richtig angefangen habe. Ich erinnere mich nur, wie einige meiner Freunde plötzlich zu einer Halloween Party einluden. Wir haben uns verkleidet und die Gesichter bemalt und sind von Haus zu Haus gezogen.

Da waren wir alle eigentlich längst zu halt dafür. Das Jahr darauf haben wir es sogar einen Tag vor gezogen – und uns missmutige Blicke der Nachbarn eingeholt – alles nur, weil Halloween auf einen Sonntag fiel und wir ja Montag früh zur Schule mussten.

Dieses Jahr – dieses Jahr haben wir fernab von Halloween einen kleinen Chilliabend gemacht. Die Runde war kleiner, als gedacht, aber es war schön. An Halloween erinnerte eigentlich nur der Kürbis vor unserer Tür, den meine Mum geschnitzt hatte und die Dekoration, die sie aus dem Keller geholt hatte. Kürbiskerzen, ein Hexenkessel in Kürbisform, in den man ein Teelicht stellen konnte und noch ein kleiner Kürbis. Stücke, die ich vor 7 Jahren aus den USA mitgebracht hatte. Dazu ein selbst gebastelter Geist, den mein Bruder mal gebastelt hatte und eben der Kürbis. Die Schüssel mit Süßigkeiten stand auch schon bereit. Schließlich hatten sie schon ein paar stressige Jahre hinter sich – im zweiten Jahr haben sie alle Lichter im Haus aus gemacht, damit auch ja niemand klingelt…

Doch dieses Jahr war es verhältnismäßig ruhig. Nur ein paar Eltern gingen mit ihren kleinen Kindern um die Häuser, welche sich riesig über die süßen Gaben freuten. Am Freitag gab es auf dem Amtshof eigens eine Halloweenparty für Kinder.

Warum? Weil doch der Samstag – zumindest in Brandenburg und einigen anderen Bundesländern des Ostens – vor allem der Reformationstag war. Ein Feiertag. Gefeiert wird die Reformation der Kirche durch Martin Luther.

Vielleicht ist die Tatsache, dass wir immer weniger mit Kirche und dem christlichen Glauben zu tun haben, Grund dafür, dass Halloween – was im Prinzip ja einfach der Fasching der Amerikaner ist – bei uns Einzug erhielt. (Zumindest gab es bei uns nur 2-3 Leute in der Klasse, die Konfirmation hatten.)

Wie habt ihr Halloween verbracht? Ist es für euch ein Tag wie jeder andere oder stört ihr euch sogar an den Kindern, die um die Häuser ziehen?

Krümel und Kurt verabschieden sich nun wieder aus der Sidebar und wünschen euch auch nachträglich noch einmal ein Happy Halloween:

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.