Wassermann

wassermannNachdem ich am Freitag einen seltsamen Kopf eines Wasserwesens gezeichnet hatte, habe ich mich heute einmal bemüht, eine vollständige Figur daraus zu machen. Allerdings habe ich mich an einem männlichen Wesen versucht (obwohl mir Frauen leichter von der Hand gehen).

Der Kopf war eigentlich weiblicher Natur… ^^’

Nur irgendwie sieht der aus, als wäre er einem Kinderbuch entsprungen. Wenigstens sieht die eine Hand ganz ordentlich aus. :)

Werkzeug:

– Manga Studio Debut 4
– Wacom Graphire 3

Ähnliche Beiträge

Manga Studio

frau

Gestern war – nach langer Zeit – mal wieder ein wunderbarer Tag. Ein Tag, fernab der Arbeit und zusammen mit Menschen, die mir gar nicht so unähnlich sind. Menschen, die nicht einfach nur konsumieren, sondern selbst auch kreativ sind und somit produzieren.

Ich konnte gestern noch die zweite Hälfte von Mikes Workshop mitmachen und hab das ein oder andere für mich mitnehmen können. Nachdem ich nun endlich weiß, wie ich im Painter eine Animation erstellen kann, weiß ich nun auch, was es mit dem Manga Studio auf sich hat. Ich hatte es vor einiger Zeit schon einmal aus Neugier installiert (Testversion), mich dann aber sehr schnell davon verabschiedet.

Heute habe ich es noch einmal probiert – und ich bin doch recht begeistert. Nicht so begeistert, wie beim Painter von Corel, doch hier gibt es auch eine Anfängerversion, die durchaus meinen Ansprüchen genügt. Und 60 EUR sind da doch durchaus okay, oder nicht? :) (Oben ein erster Anlaufversuch ohne Story.)

In jedem Fall möchte ich mich bei allen – besonders Mike – für den tollen Tag bedanken. Das war einfach mal Balsam für die Seele. *smile*

Ähnliche Beiträge

Update zur Bachelorarbeit

Letzte Woche Montag – nachdem ich auf Arbeit meine erste Gliederung mit meinem Chef diskutiert habe – ging eine Mail an meinen Professor, ob denn das Thema so auch für ihn in Ordnung sei und ich das so schreiben dürfte.

Bisher habe ich leider noch kein Feedback.

Da ja Zeit bekanntlich auf niemanden wartet, habe ich mich heute damit beschäftigt, noch einmal ein Exposé zu schreiben. (Ihr habt doch nicht gedacht, ich hätte das Wochenende nichts anderes als Kochen im Sinn gehabt. ;-p) Diesmal habe ich mich ganz am Beispiel gehalten, was auf der Website unseres Studiengangs steht. Also noch keine Detailinformationen mit Studien etc. rein, sondern wirklich allgemeines Abstecken des Themas.

Damit noch nicht genug: Ich habe auch meine Literaturliste auf den aktuellen Stand gebracht. Was besonders im Rahmen der Internetquellen eine Qual war, weil ich Presseinformationen und Studien teilweise als pdf heruntergeladen hatte, und dazu nur eine unkommentierte Linkliste.

Aber nun ist auch das geschafft. :) Exposé geht noch an meinen Chef und wenn er keine Einwände hat, dann ab zum Professor.

Was ich bisher so habe:

  • erste Gliederung (07./08.11.2009)
  • Exposé (15.11.2009)
  • erste Literaturliste (15.11.2009)

Außerdem war mein Chef so nett, für die Firma ein Buch zu kaufen, dass mir bei meiner Bachelorarbeit helfen wird. Nun muss ich es auch noch lesen – und diesmal richtig. Also gleich Notizen dazu machen, denn sonst geht es mir wie bei so manch anderem Buch, was ich eigentlich schon gelesen hatte: Nichts mehr im Kopf… -.-”

Ähnliche Beiträge

Kohlsuppe

Kohlsuppe wird ja von einigen als tolles Abnehmmittel gefeiert. Da wir noch einen halben Weißkohl übrig hatten, habe ich einfach mal selbst eine Suppe gekocht. Die war auch eigentlich sehr lecker, aber die Auswirkungen auf mein Verdauungssystem wären für mich ein Grund, das nicht auf Dauer zu machen…

Daher, essen auf eigene Gefahr. ;)

Zutaten:
– Weißkohl
– Gemüsebrühe

Zubereitung:
1. Weißkohl klein schneiden
2. Kohl in Wasser aufkochen (ca. 500 ml auf 1/2 Kohlkopf)
3. Mit Gemüsebrühe abschmecken
4. Bei Bedarf einen Schluck Milch dazu geben (mag ich bei der Konstistenz lieber)

Das Ganze dann einfach gut durchkochen lassen und schon ist man fertig.

Ähnliche Beiträge

Brokoli-Creme Suppe

Zutaten:
– Brokoli
– Sahne
– Gemüsebrühe
– Muskatnuss

Zubereitung:
1. Brokoli klein schneiden (den dicken Strunk entfernen)
2. Brokoli mit Wasser in einen Topf geben und aufkochen
3. Sahne dazu geben (ca. 100 ml auf einen Brokoli-Kopf)
4. mit Gemüsebrühe und Muskatnuss abschmecken
5. Bei geringer Stärke länger köcheln lassen und immer wieder mit einem Schneebesen umrühren

Wenn ihr lieber gröbere Stücken in der Suppe haben wollt, dann nicht so klein schneiden und mit einem normalen Kochlöffel umrühren. :)

Eignet sich super als warme Mahlzeit zum Abend. Wer mit Suppe allein nicht klar kommt, nehme sich einfach eine Scheibe Brot. :)

Ähnliche Beiträge