1 1/2 Häkchen

Wenn ihr viel zu tun habt, wie macht ihr das dann? Macht ihr euch eine Liste und streicht durch oder bevorzugt ihr Häkchen?

Ich kann seit heute 1 1/2 große Häkchen verbuchen: Die Campuszeitung ist endlich fertig und ich hab sie bereits in den Druck gegeben. Damit ist wieder etwas vom Tisch. Im Prinzip war das wohl meine letzte Campuszeitung, denn im nächsten Semester muss das jemand neues übernehmen, denn danach bin ich nicht mehr in Wernigerode…

Der zweite Brocken wurde gestern Abend überwunden: Meine Filmanalyse! Ich bin nun einmal durch. Text geschrieben und alles gelayoutet. Nur Korrektur lesen muss ich noch, aber das mach ich später, ich will erstmal nichts mehr von und über den Film lesen. ^^’ Hab heute Feierlich die Theoriebücher abgegeben, nur die DVD behalt ich noch – sicher ist sicher.

Nachdem ich mich gestern fast gar nicht bewegt habe, hab ich den Tag heute gleich noch mit einem Spaziergang begonnen. Da war das Wetter ganz trüb. Jetzt scheint die Sonne – menno. ^^’ Aber das tat ganz gut. Nun tut mir der Rücken aber schonwieder weh – so viel kann man ja gar nicht spazieren gehen.

Heute habe ich auch mit der ernsthaften Arbeit an meiner Abgabe für Postproduction begonnen. Ein Storyboard mit Beschreibung und zeitlicher Abschätzung ist fertig, einige Fotos bereits freigestellt und soeben hab ich auch eine größere Grafik abgeschlossen. Da der Trailer, der sich übrigens mit dem Onlinemagazin Paraguas beschäftigen wird, eine Fahrt über eine Tastatur auf den Bildschirm beinhalten soll, ich die Tastatur mit meiner Kamera aber nicht sauber abgelichtet bekomme, habe ich sie kurzer Hand vektorisiert (Grafik bei Zenphoto). Lediglich die Pfeile und Symbole habe ich weggelassen. Aber ich denke, der allgemeine Eindruck einer Notebooktastatur entsteht. :) Mal sehen, was jetzt kommt. Morgen will ich mit dem Animieren und dem “Compositing” anfangen. Ich hoffe, ich krieg das alles zügig von der Bühne. *hoff*

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.