Im Dienst der Familie

Früher war es ganz normal, dass Familien auch beruflich enger beeinander waren. Gerade, wenn es in der Familie einen Handwerksbetrieb gab. Ich bin so jedoch nicht aufgewachsen. Meine Eltern waren Angestellte – und so begann auch der Berufseinstieg für meinen Bruder und mich. Im digitalen Dienstleistungsumfeld habe ich letztes Jahr auch nicht das Gefühl bekommen, dass sich das für mich so schnell ändern wird.

Mein Bruder arbeitet auch im Dienstleistungsgewerbe – allerdings als Koch. Kein einfacher Job und vor allem, keine einfachen Arbeitsbedingungen. Keine Wochenenden oder Feiertage, oft lange arbeiten und dabei gute Leistung bringen. Denn wenn das Essen nicht schmeckt, kommen die Gäste auch nicht wieder.

Ich bin unheimlich stolz, dass er nun – nach mehreren Jahren in den Küchen von zwei 4-Sterne Hotels – zusammen mit einem ehemaligen Kollegen den Sprung in die Selbstständigkeit wagt. :)

In einer solchen Situation rückt die Familie zusammen. Gerade mein Vater hat die beiden viel bei der Planung unterstützt. Und auch ich kann zumindest einen kleinen Beitrag leisten und das tun, was ich von Studium und Beruf her kann: Sie im digitalen Umfeld und bei der Erstellung von Printmedien unterstützen.

Flyer

Neueröffnung “Kleine Schänke” am 1. April

Gestern gingen also nach letzten Abstimmungen die Flyer in den Druck. Am Montag hatten wir schon den Druck der Visitenkarten beauftragt. Nun heißt es warten und gespannt sein, wie es auf Papier wirkt. Der Probedruck mit meinem Tintenstrahler hier zählt ja nicht wirklich. ;)

Wenn ihr also in Brandenburg oder Berlin wohnt oder euren Urlaub dort plant, schaut doch vielleicht mal in der “Kleinen Schänke” vorbei.

Die beiden legen großen Wert auf hochwertige Produkte und haben schon Kontakte in der Region aufgebaut. Es wird euch eine frische Landhausküche mit Produkten aus der Region erwarten. Man kann dort übrigens auch zu Wasser anreisen. Das Grundstück hat am Storkower Kanal ein paar Anlageplätze, um den Besuch etwa mit einem Paddelausflug zu verbinden. Natürlich gibt es auch klassische Parkplätze für alle, die lieber das Auto nehmen. ;)

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.