Ein Blick zurück – und nach vorn

Das alte Jahr wurde mit tosenden Rakten, Sternenglanz und viel Krach verabschiedet und mit einem lachenden Gesicht und Sonnenschein hat uns das neue Jahr heute begrüßt. Die letzte Chance für ein kleines Resumé.

In 2013

  • hat meine kleine Nichte das Licht der Welt erblickt.
  • haben uns mein Schatz und ich unseren ersten richtigen Urlaub gegönnt. Für mich war es der erste Urlaub seit 2006. Für eine Woche waren wir an der Ostsee (Stralsund, Rügen).
  • scheiterte leider meine Bewerbung für den Master in Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Erzählumgebungen an der HBK in Braunschweig. Schade.
  • begleitete mich mein Schatz im Februar zum PUR Konzert zum neuen Album Schein & Sein.
  • waren wir im Dezember in zwei Musicals: Das Phantom der Oper (Hamburg) und Starlight Express (Bochum).

Von den Projekten her habe ich mich schließlich vom Projekt 52 wieder verabschiedet. Es passte leider einfach nicht in meinen Zeitplan. Mit meinem privaten Projekt der Hutmacherin bin ich leider auch noch nicht so weit, wie ich gern wäre. In der ODC gibt es dafür zwei Projekte, über die ich nicht näher sprechen kann, die nun langsam Gestalt annehmen.

Es gibt einige andere Ereignisse, die leider nicht so positiv waren, über die ich hier nicht weiter berichten möchte. Sie hinterlassen leider einen sehr bitteren Beigeschmack im Rückblick für 2013. Also konzentrieren wir uns lieber auf die positiven Dinge und richten den Blick nach vorn.

In 2014

  • stelle ich mich einer neuen Herausforderung, über die ich später noch berichten werde.
  • möchte ich das Story-Konzept der Hutmacherin verfeinern und werde mich wohl erstmal stärker auf das Schreiben zu konzentrieren. Ich muss mein Arbeiten hier definitiv professionalisieren, um besser voran zu kommen.
  • hoffe ich auf ein produkives Vorankommen in einem der ODC Projekte.
  • muss ich unbedingt wieder mehr für meine Gesundheit und Fitness tun. ;)
  • freue ich mich unheimlich auf die ersten Schritte meiner kleinen Nichte und hoffe, dass wir sie zumindest ein paar Mal im Jahr sehen werden.

Alles in allem denke ich, dass 2014 viel Potential mit sich bringt, um spannend zu werden.

In diesem Sinne hoffe ich, dass ihr alle gut ins neue Jahr hinein gekommen seid und wünsche euch EIN FROHES NEUES JAHR 2014.

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.