KaKAO #01: Ziele und Träume 2013

Irgendwie hat mich ein Blick auf Flügelchen’s Blog und ihre tollen Aquarelle gestern dazu animiert, endlich mal mit der Kakao Karte für Januar – und damit meiner ersten Kakao Karte – anzufangen. Ich hatte erst überlegt, ob ich es digital mache und mir dafür sogar schon ein Dokument in Manga Studio angelegt. Doch dann bin ich über einen haufen verwirrender Regeln zu Auflagen gestolpert und da ich auch irgendwie keine Lust hatte, jedes Mal einen Copyshop aufzusuchen, habe ich mir überlegt, es ganz traditionell analog anzugehen.

Mit dem Ergebnis bin ich nicht wirklich zufrieden. Doch immerhin gab es einige essentielle Erkenntnisse:

  1. Das Format ist wirklich verdammt klein…
  2. Das Papier war aufgrund seiner Struktur vielleicht nicht so geeignet. Zumindest fällt die Struktur ziemlich stark auf.
  3. Die Tusche war für das Papier in jedem Fall NICHT geeignet. Das Papier war viel zu saugfähig dafür. Das nächste Mal versuch’ ich es mal mit meinen Finelinern.
  4. Die Aquarellbuntstifte sind nicht so intensiv, wie wohl richtige Aquarellfarbe gewesen wäre. Da sollte ich vielleicht doch nochmal in meiner alten Kiste kramen.

KAKAO #01: Ziele und Träume 2013

Ziele und Träume 2013

Für 2013 habe ich mir vorgenommen, ziemlich viel zu zeichnen. Dabei ist eigentlich egal was. Ob Comic, einzelne Illustrationen oder Animation – alles darf und soll dabei sein. Ganz grandios wäre es, wenn ich bis zum Jahresende die Geschichte um die Hutmacherin und ihre Freunde fertigstellen könnte oder wirklich mal die 24 Daily Strips bis Ende des Jahres schaffen würde. Das KaKao-Karten Projekt oder Arbeiten für hitRECord sind dabei dann eher die Abwechslung zum Austoben für zwischendurch. ;)

HIER geht es zur Projektseite von Suzu.

3 thoughts on “KaKAO #01: Ziele und Träume 2013

  1. Wow, ich bin gerade ziemlich begeistert, dass dich meine Bilder inspiriert haben *.* Coole Sache!

    Die Karte finde ich auch süß, besonders gefällt mir das schöne hinterm Fenster. Auch wenn es irgendwie so wirkt, als würde sie drinnen etwas deprimierend langweiliges machen und sich ärgern, dass das schöne Leben an ihr vorbei geht, draußen xD Aber trotzdem hübsch!

  2. Ich hatte versucht, im Hintergrund die vier Jahreszeiten darzustellen. Nur irgendwie hat es nicht 100%ig geklappt. Ich gebe zu, dass auch das Gesicht in der Bleistiftskizze freundlicher aussah.

    Irgendwie hat das Papier die Tinte so stark eingesogen, dass alle Linien zu dick wurden, was dem Gesicht ziemlich geschadet hat. :(

  3. Ja, das Problem mit der Tusche hatte ich zuerst auch. Ich habe verschiedene Papiere ausprobieren müssen.
    Ich finde die Karte trotzdem wunderschön. Die Dame sieht mir aber etwas nachdenklich aus … oder vielleicht auch nur voll konzentriert *gg*

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.