Man lernt nie aus

In der Schule wurde einem immer erklärt, man lerne nicht für die Schule oder den nächsten Test, sondern man lerne für das Leben. Und noch viel wichtiger: Das Leben ist ein ewiges Lernen.

Was damals wir langweilige Lebensweisheiten unserer Lehrer und Eltern klang, ist heute längst Alltag. Ich habe in meiner Zeit als Projektmanagerin einige Bücher zum Thema Projektmanagement gelesen. In meinem Regal gibt es auch Bücher zum Thema Führung, Mitarbeitergespräche, Konfliktmanagement und Zeitmanagement. Denn all das sind Sachen, die einem in der Schule und im Studium nicht so richtig beigebracht bekommt. Dinge, die man nur in der Praxis lernen kann und doch finde ich es immer wahnsinnig hilfreich, parallel in einem Buch nach zu lesen. Man muss ja nicht jeden Fehler selber machen, oder?

Doch neben diesen eher auf Arbeit bezogenen Büchern habe ich noch ein paar andere Schätze, die mit der Zeit ihren Weg in unsere Wohnung gefunden haben. Darunter “The Illusion of Life” – ein Werk, dass nicht nur die “Bibel für Animatoren” ist, sondern auch die Geschichte der Animation und die Anfänge von Disney erzählt. Wer ein Fan von Zeichentrick ist, sollte zumindest mal einen Blick in das Buch werfen. Den Zeichnern unter euch sei “Drawn to Life” von Walt Stanchfield empfohlen. Ebenfalls aus dem Hause Disney.

Der Weihnachtsmann war nun im letzten Monat besonders fleißig und hat mir einige weitere tolle Bücher für meine Sammlung geschenkt.

Neue Fachliteratur

Beim Survival Kit für Animatoren habe ich die ersten 100 Seiten bereits während der Feiertage gelesen und ich muss sagen, dass ich wahnsinnig stolz auf mich bin, dass ich vieles bereits wusste. Das hat mir gezeigt, wie viel ich bei Mike bereits gelernt habe. Jetzt stehe ich jedoch vor einer Vielzahl von Erläuterungen und Beispielen zu Walk Cycles, wo ich nicht umher kommen werde, selbst ein wenig zu zeichnen. Ihr erinnert euch vielleicht, dass das weitere Üben und Experimentieren in der Animation mit auf meiner Liste der Vorsätze für’s nächste Jahr stand. Ich hoffe, morgen ist dann schon ein wenig Zeit, um mich an einer ersten Übung zu versuchen.

Parallel lese ich derzeitig “Directing the Story“. Das Buch ist bisher gut super gemacht und doch finde ich immer wieder Punkte, wo ich einen Absatz noch einmal lesen muss. Ich möchte gar nicht wissen, wie viel ich schonwieder vergessen habe. Das Buch widmet sich der großen Frage, wie man nun mit Film oder Animation und der Kunst des Geschichten Erzählens, die Aufmerksamkeit des Publikums gewinnt – und vor allem hält. Keine allzu leichte Kunst. Vielleicht kann ich jedoch die eine oder andere Erkenntnis für die Hutmacherin mitnehmen. Das wäre doch was. :)

Absolut unangetastet sind bisher “Drawn to Life Volume 2” und “Brainstorm“. Ersteres, da ich Volume 1 noch nicht vollständig gelesen habe und zweiteres, da ich es aufgrund des handlichen Formates in der Straßenbahn lesen will. Dort lese ich jedoch aktuell – wenn ich nicht gerade zeichne – noch Bücher zum Thema “Marketing und Storytelling”.

Man lernt halt nie aus. ;)

Fachliteratur

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.