Badware-Überprüfung

“Status der letzten Badware-Überprüfung dieser Website: Die Überprüfung der Website ist abgeschlossen. Die Website ist sauber. Die Badware-Warnungen der Websuche wurden entfernt. Beachten Sie, dass es etwas dauern kann, bis diese Änderung wirksam wird.”

Das ging ja doch recht fix, auch wenn die Überprüfung den Counter scheinbar in die Höhe getrieben hat. Zugegeben, er zählt nicht so hart, wie ich es mir wünschen würde. (52 vs. 12 von der Bloggerei gezählte Aufrufe).

Bin auf jeden Fall froh, dass ich scheinbar alles gefunden habe und sich das Problem geklärt hat. Und ich somit feierlich verkünden kann: Diese Seite ist nicht länger verseucht! ^^

Und jetzt gibts Frühstück. O=)

Ähnliche Beiträge

Google warnt vor Malware

Ich krieg noch ne Krise. Heute erhielt ich von Google eine Nachricht, dass die Domain “blog.chrissi25.de” ab sofort mit der Information “Diese Website kann Ihren Computer beschädigen.” bei Google angezeigt wird. Man bat mich eine Seite mit entsprechenden Hinweisen zur Sicherheit durchzugehen und mich dann bei Google anzumelden und um erneute Überprüfung zu bitten.

Genervt, dass man mich nun zwang, meine Daten Google Preis zu geben, tat ich wie getan. Und die letzte Alternative der Probleme mit Malware sollte es dann wohl sein: Hacker. Super, vielen Dank.

Nun machte ich mich also auf die Suche nach verstecktem Code, der mir meinen Blog verseuchte. Etwa 40 Einträge (von mit diesem 360) habe ich von Hand durchsucht. Typische Fälle schienen iFrames, die durch ihre Größe für den Benutzer und auch mich unsichtbar waren, Links zwischen <noscript>-Tags und Links, die per CSS versteckt wurden. Mit diesem Wissen durchsuchte ich schließlich meine Datenbank (automatisiert) und konnte ca. 10 Posts von irgendwelchem bescheidenen Code bereinigen.

Habe dann mit der allseits beliebten Suchfunktion alle Dateien des aktuellen Themes nach gleichem Schema durchsucht. Da fand ich nichts.

Danach hab ich erstmal WordPress komplett mit der neuesten Version aufgesetzt und ein Plugin gefunden, dass mich per Mail informiert, wenn Beiträge erstellt oder verändert werden. Somit merke ich nun hoffentlich, wenn mir jemand in meinen Sachen rumfuscht. *grr*

Habe nun einen Antrag auf erneute Überprüfung gestellt. Hoffentlich zieht sich das nicht so lange hin. Das nervt mich ja gerade schon ein wenig… Als ob man nichts besseres zu tun hat, als seine alten Posts alle durchzugehen. Gut, dass mir 1und1 zur Verwaltung meiner Datenbank phpMyAdmin anbietet, wo man recht komfortable alle Einträge auf einmal durchsuchen kann…

Für alle interessierten: Digo Watch WP

Ähnliche Beiträge

Figuren aus dem Nichts

Ich muss zugeben, es fällt mir nicht sonderlich leicht, Menschen aus dem Kopf zu zeichnen. Für die bereits vorhin genannten Storyboards muss ich allerdings genau das tun und habe nun einen halbwegs passablen Weg gefunden, der für die Genauigkeit, die nur gefordert ist, ganz gut funktioniert.

howto_figuren.jpg

Man zeichne zunächst Grob die Silhouette einer Figur auf eine extra Ebene. Eine extra Ebene ist wichtig, damit man jederzeit wieder wegradieren kann, ohne das Bild zu beschädigen. Dann beginne man langsam Lichter und Schattenhinzuzufügen. Erst mit relativ großem Pinselstrich und dann immer feiner werdend (je nachdem, wie genau es gewünscht ist). Klappt ganz gut. :-)

Hier die vier Zeichnungen aus der Kirche im Überblick. Nun muss ich nur noch ein Bild malen, wie das Kind abgesetzt wird. *ongschd*

vn01.jpg

vn02.jpg

vn03.jpg

vn04.jpg

Ähnliche Beiträge

Mehr Tiefe in Zeichnungen

kirche01_ohne_klein.jpg

Durch Nachbearbeitung ist ja einiges möglich. Man kann mit Anziehen des Kontrastes leicht die hellen Bleistiftlinien dunkler machen, sofern man will. Oder gar dem ganzen Bild einen Farbstich geben. Etwas mehr Aufwand erfordert es, wenn man den Zeichnungen mehr Tiefe geben will.

Im Zeichenkurs haben wir für 4 Sitzungen in der Sylvestrikirche von Wernigerode Zeichnungen angefertigt. Aus diesen soll ein kleines Storyboard entstehen. Figuren sollen im Nachhinein eingesetzt werden. Die Art und Weise (Foto, Silhouette, gezeichnet, gemalt …) ist dabei egal. Nachdem ich gestern das erste Bild vor der Nase hatte, empfand ich, dass der Raumeindruck durch die Zeichnung noch nicht sehr gut war. Es fehlte einfach jegliche Tiefe (was mit am Scanner liegen könnte, der die feinen Striche nicht so gut aufnimmt).

So überlegte ich erst, das gesamte Bild nachzumalen. Musste aber schnell feststellen, dass das eine sehr aufwendige Arbeit wäre, da es insgesamt 4 solcher Zeichnungen gibt. Schließlich wechselte ich im “Corel Painter X” einfach den Modus auf “Farbfilter logarithmisch” und malte Graustufen in das Bild. Ich denke, die Verbesserung des räumlichen Eindrucks ist offensichtlich…

kirche01_mit_klein.jpg

Nun fehlten nur noch die Menschen, die ich im Anschluss sehr schemenhaft ins Bild setzte. Ich hoffe, es ist trotzdem zu erkennen, was es darstellen soll. ;)

kirche01_mensch_klein.jpg

Und nun weiter mit der Arbeit. Hoffe, ich krieg es heute fertig. :)

Ähnliche Beiträge

Neugier auf Katzenart

Puska

“Wenn die Neugier sich auf ernsthafte Dinge richtet,
dann nennt man sie Wissensdrang.”

~ Marie von Ebner-Eschenbach

Umgesetzt mit “Corel Painter X” auf Grundlage eines Fotos, dass ein Freund von mir von seiner Katze gemacht hat. Mit Klick auf das Bild könnt ihr eine größere Auflösung bei Flickr sehen (und den Link zum Vorlagefoto).

Ähnliche Beiträge