3 Wochen bis zum Schlüpftag

3 Wochen bis zum Schlüpftag

Wie geht es “Krümelchen”?

  • Ich glaube, langsam werden die Bewegungen etwas weniger. Wird wohl langsam eng im Bauch. Wenn es tritt, wird es in jedem Fall langsam unangenehm.
  • Letztes CTG war wieder recht unauffällig.
  • Krümelchen ist noch nicht “fest” im Becken angekommen – aber ein bisschen Zeit haben wir ja noch.

Stand der Vorbereitungen

  • Geburtsvorbereitungskurs ist nun abgeschlossen.
  • Zur Sicherheit haben wir nun über den Beifahrersitz im Auto ein großes Handtuch gelegt. In der Hoffnung, dass es wie mit dem Regenschirm ist, den man mitnimmt und dann doch nicht braucht…
  • Ich habe für den ganzen ausstehenden Papierkram mal eine Übersicht erstellt, damit wir nichts verpeilen.
    Ihr findet sie auch hier im Blog: Papierkram für Mutterschutz, Elterngeld und Kindergeld
  • Ein wenig weiter gehäkelt, aber nicht wirklich viel weiter gekommen.
  • Sonst mal wieder ein wenig gezeichnet. Unter anderem eine kleine Comic Seite zum Thema Kinderfragen und Schwangerschaft.
  • Ich überlege, ob ich die Kliniktasche nochmal teilen sollte in “Kreissaal” und “Klinik allgemein”… *mh*

Endspurt Schwangerschaft

  • Der Bauch wird immer häufiger hart und auch das Ziehen nach unten taucht häufiger auf.
  • Auf den letzten Metern bekomme ich nun doch noch ein Eisenpräparat, da mein Wert wohl leicht an der Grenze ist.
  • Nächtliche Unterbrechungen haben sich auf 3 bis 4 gesteigert – entsprechend geschlaucht bin ich langsam.

Anmerkung: Mit Schlüpftag ist der errechnete Entbindungstermin gemeint. Ob unser „Krümelchen“ wirklich an diesem Tag kommt, wird es wohl selbst entscheiden. 😉

Ähnliche Beiträge

2 thoughts on “3 Wochen bis zum Schlüpftag

  1. Ach meine Beiden saßen bis zum bitteren Ende nicht fest im Becken und haben das dann erst direkt im Kreissaal gemacht ;) Zeit ist also tatsächlich massig ;)

  2. Christina

    Da bin ich aber beruhigt. Etwas seltsam fühle ich mich immer, wenn mir dann gesagt wird “Bei einem Blasensprung sofort hinlegen und nur noch liegend transportieren – also Krankenwagen, damit die Nabelschnur nicht vorrutscht.” o.O – Ich hoffe einfach, dass wir das Handtuch im Auto nie brauchen. :-D

Leave a Reply

*

Comments links could be nofollow free.