02.04.2004

:: Wieder 8 Stunden Schule. Langsam habe ich das Gefühl, dass ein Tag mehr als nur 24 Stunden, bzw. eine Stunde mehr als nur 60 Minuten hat. Im Anschluss sollte dann die Auswertung der Hamm-Exkursion stattfinden. Gerade heute gab es einen großen Artikel mit 4 Fotos in der Zeitung. Das ganze nimmt fast eine ganze Seite in Anspruch. *fg*
:: Nunja, es stellte sich heraus, dass viele nur wneig Zeit hatten und deshalb begann nach einer halben Stunde die Suche nach einem neuen Termin. Wir sind zwar nur 7 Schüler, aber man stelle sich das nicht zu einfach vor! Hier ein Auftritt, da ein Punktspiel, da eine Klausur oder hier mal Jugendweihe. Nunja, jetzt findet das Treffen genau an dem Wochenende statt, wo Caro und ich nicht da sind. :-/ Rolf schlug vor, dass wir im Gegenzug in den Ferien zum Frühstück vorbeikommen, dann hätten sie unsere Ideen und Vorstellungen quasi schonmal da.
:: Das ganze dauerte natürlich länger als geplant und so musste ich von der Schule direkt zu Oma fahren. Eigentlich hätte ich schon gegen 15 Uhr zum Kaffeetrinken dort sein sollen, statt dessen kam ich nun 16 Uhr. *schäm* Aber es ging nunmal nicht anders! Wir bleiben dann bis ca. 19 Uhr. Paps brachte vorher Andi nach Hause, weil der sich nicht so gut fühlte. Zwischendurch rief er auch schon an und fragte, wann wir kommen würden, er hätte sich shcon übergeben müssen…
:: 20 Uhr holten wir dann Véro von der Stadthalle ab. Da wir schon gegessen hatten, hatte Mum (sie war nicht mitgekommen) schon etwas zu essen vorbereitet. Wir setzt uns dann zur zweit vor den Fernsehr und schauten und “Findet Nemo” an. Da sie den Film bereits kannte, war es also kein Problem, dass er auf deutsch war.

Ähnliche Beiträge

01.04.2004

:: Wieder 8 Stunden Schule. Langsam habe ich das Gefühl, dass ein Tag mehr als nur 24 Stunden, bzw. eine Stunde mehr als nur 60 Minuten hat. Im Anschluss sollte dann die Auswertung der Hamm-Exkursion stattfinden. Gerade heute gab es einen großen Artikel mit 4 Fotos in der Zeitung. Das ganze nimmt fast eine ganze Seite in Anspruch. *fg*
:: Nunja, es stellte sich heraus, dass viele nur wneig Zeit hatten und deshalb begann nach einer halben Stunde die Suche nach einem neuen Termin. Wir sind zwar nur 7 Schüler, aber man stelle sich das nicht zu einfach vor! Hier ein Auftritt, da ein Punktspiel, da eine Klausur oder hier mal Jugendweihe. Nunja, jetzt findet das Treffen genau an dem Wochenende statt, wo Caro und ich nicht da sind. :-/ Rolf schlug vor, dass wir im Gegenzug in den Ferien zum Frühstück vorbeikommen, dann hätten sie unsere Ideen und Vorstellungen quasi schonmal da.
:: Das ganze dauerte natürlich länger als geplant und so musste ich von der Schule direkt zu Oma fahren. Eigentlich hätte ich schon gegen 15 Uhr zum Kaffeetrinken dort sein sollen, statt dessen kam ich nun 16 Uhr. *schäm* Aber es ging nunmal nicht anders! Wir bleiben dann bis ca. 19 Uhr. Paps brachte vorher Andi nach Hause, weil der sich nicht so gut fühlte. Zwischendurch rief er auch schon an und fragte, wann wir kommen würden, er hätte sich shcon übergeben müssen…
:: 20 Uhr holten wir dann Véro von der Stadthalle ab. Da wir schon gegessen hatten, hatte Mum (sie war nicht mitgekommen) schon etwas zu essen vorbereitet. Wir setzt uns dann zur zweit vor den Fernsehr und schauten und “Findet Nemo” an. Da sie den Film bereits kannte, war es also kein Problem, dass er auf deutsch war.

Ähnliche Beiträge